• Deshumidifizierende Kapazität: 0. 96 l/h
  • Luftstrom: 350 m³/h
  • Geräuschpegel: 44 dB
  • Anzeige: LCD
  • Jährlicher Energieverbrauch: 505 kWh

De’Longhi Pinguino PAC N90 Eco Silent – das mobile Klimagerät, das an heißen Tagen für ein cooles Wohlfühlklima sorgt

Ob die italienische Familie De’Longhi schon nach der, anno 1902 in der kleinen Stadt Treviso im Nordosten Italiens erfolgten Gründung des gleichnamigen Handwerksbetriebes ahnte, dass ihr Unternehmen einst zu den führenden Herstellern von hervorragenden Produkten der Bereiche Kaffee, Küche und Klima & Komfort zählen würde, und das weltweit, ist kaum anzunehmen.

Doch heute sind nicht nur die Espresso- und Siebträgermaschinen sowie die Kaffeevollautomaten der Marke De’Longhi auf dem Weltmarkt angesagt, sondern auch Küchengeräte, wie Fritteusen, Toaster, Wasserkocher und Elektro-Öfen, und vor allem im Bereich Klima & Komfort Konvektoren, Radiatoren, Luftbe- und Luftentfeuchter sowie mobile Klimageräte.

Alle diese Produkte zeichnen sich durch Innovation, Außergewöhnlichkeit, Benutzerfreundlichkeit und ein italienisches Design aus, aber sie stehen auch für eine hohe Leistungsstärke, eine herausragende Qualität und Sicherheit. Natürlich trifft diese Charakteristika auch auf das im nachfolgenden Produktbericht näher vorgestellte mobile Klimagerät De’Longhi PAC N90ECO Silent zu.

De’Longhi Pinguino PAC N90ECO Silent – Basiskenntnisse

De'Longhi Pinguino PAC N90 ECO Silent 6Dass die Temperaturen nicht nur in Europa, sondern auch in Deutschland immer extremer werden, das heißt, die sehr kalten Wintertage im Durchschnitt immer seltener, aber die Sommertage mit sehr heißen Temperaturen immer öfter vorkommen, ist nicht von der Hand zu weisen. Nicht selten erreichen die Temperaturen im Sommer sehr schnell ein Ausmaß, dass es kaum noch möglich ist, ohne Klimaanlage zu arbeiten und zu wohnen, geschweige denn, zu schlafen.

Hier kann das mobile Klimagerät Pinguino PAC N90ECO Silent* von De’Longhi helfen und für ein gut temperiertes Raumklima, ganz gleich, ob im Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer oder im Büro, im Ferienhaus beziehungsweise Wohnwagen sorgen. Mit seinem edlen italienischen Design in einem neutralen Weiß und mit seinen klaren Formen lässt sich dieses Gerät optimal in jeden Raum integrieren. Konzipiert ist das 75 x 44,9 x 39,5 Zentimeter große und 30 Kilogramm schwere Pinguino N90ECO Silent* für Räume mit einem Raumvolumen von maximal 85 Kubikmetern.

Da das Gerät mit vier Transportrollen und zwei integrierten Griffen ausgestattet wurde, ist der Transport von einem in den anderen Raum sehr schnell und ohne Probleme möglich. Auch die Bedienung ist zum einen anhand der oben am Gerät befindlichen intuitiven Bedienblende mit LCD-Display und Soft Touch Buttons und zum anderen über die im Lieferumfang befindliche LCD-Fernbedienung sehr einfach. Doch bitte beachten: die Fernbedienung nicht herunterfallen lassen, nicht in der Nähe einer Wärmequelle aufbewahren, nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen, behutsam mit ihr umgehen und daran denken, dass der Abstand zwischen Fernbedienung und Gerät nicht mehr als fünf Meter betragen darf.

Doch bevor man das Pinguino PAC N90ECO Silent* in Betrieb nehmen kann, ist es erst einmal dafür vorzubereiten beziehungsweise die Installation des Abluftschlauches vorzunehmen. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten, und zwar die Klimatisierung mit und ohne Festinstallation.

Bei der Klimatisierung ohne Festinstallation reicht es völlig aus, wenn der Abluftschlauch mit Abluftdüse über ein geöffnetes oder angekipptes Fenster beziehungsweise Terrassentür mit dem Außenbereich verbunden wird. Sehr hilfreich ist hierbei das im Lieferumfang befindliche Zubehör-Set für die einfache Fenstermontage*. Bei dieser Variante ist eine Fensterabdichtung* unbedingt erforderlich, da ansonsten die warme Außenluft in den zu kühlenden Raum eindringen und das Klimagerät völlig umsonst laufen würde.

Ist die Klimatisierung mit einer Festinstallation geplant, dann ist eine Öffnung in der Wand, in der Fensterscheibe oder dem Holzsockel der Balkontür von 134 Millimeter im Durchmesser erforderlich. Natürlich ist diese Öffnung, durch die der Abluftschlauch mit dem Außenbereich verbunden wird, mit einer Fensterabdichtung* oder Isolierung zu versehen. Von Vorteil ist es, auch einen zweiten Raum mit einer entsprechenden Fensterabdichtung* auszustatten, wenn dieser mobil gekühlt werden soll. Aber aufpassen: Nicht jede Fensterabdichtung* eignet sich für jeden Raum!

De'Longhi Pinguino PAC N90 ECO Silent 3Bei dem Pinguino N90ECO Silent* handelt es sich um ein Monoblock-Klimagerät. Hier wurde die Innen- und die Außeneinheit in einem Block, das heißt, in einem, aus hochwertigem Kunststoff hergestellten Gehäuse, verbaut. Also erübrigt sich dadurch das Anbringen der Außeneinheit an der Außenwand. Der komplette Kühlungsprozess läuft also in diesem Block ab. Über ein abgeschlossenes Kältemittelsystem wird die warme Raumluft, die über einen integrierten, in drei Leistungsstufen regelbaren Ventilator eingezogen wird, auf die gewünschte Temperatur, meist 20 bis 22 Grad Celsius, heruntergekühlt.

Die maximale Kühlleistung beläuft sich bei einem Energieverbrauch von 0,9 Kilowatt pro Stunde auf 9.800 BTU pro Stunde (2,5 Kilowatt) und der maximale Luftumsatz liegt bei 350 Kubikmeter pro Stunde. Mit diesem Energieverbrauch und der Energie Effizienz Ration 2,6 W/W erfüllt das Pinguino PAC N90ECO Silent* die Kriterien der Energieeffizienzklasse A und gilt aufgrund des niedrigen Stromverbrauchs sowie des verwendeten natürlichen Kühlmittels als effizient, effektiv und umweltfreundlich. Als Kühlmittel wird das Kühlgas R290 (Propan), eine organische Verbindung, die mit einem GWP (Global Warning)-Wert von 3 Kilogramm CO2-Äquivalent weder ein Ozonabbaupotenzial noch einen direkten Treibhauseffekt aufweist, verwendet.

Die integrierte Eco Plus Funktion sorgt durch die Steuerung der automatischen Leistungseinstellung und Regulierung diverser Leistungsstufen anhand der vorgegebenen Zieltemperatur für einen optimalen Energieverbrauch. Sogar die Betriebszeiten sind optimierbar, wenn man das Gerät über den integrierten 12-Stunden-Timer so programmiert, dass sich das Pinguino PAC N90ECO Silent* verzögert ein- oder ausschaltet. Dazu bedarf es lediglich des Verbindens des Netzkabels des Gerätes mit einer, in der Nähe befindlichen 230-Volt-Steckdose, des Einschaltens des Pinguino* durch Berühren der ON/STANDBY Taste, der Auswahl der entsprechenden Funktionen und Betriebseinstellungen, wie Geschwindigkeit, Temperatur etc.) sowie des erneuten Betätigens der ON/STANDBY Taste.

De'Longhi Pinguino PAC N90 ECO Silent 4Erst nachdem sich das Klimagerät im Standby-Modus befindet, kann man über die Taste „Timer“, Symbol Uhr, die solange zu drücken ist, bis die Kontrollanzeige „Timer“ (Symbol Uhr) leuchtet, und den Tasten „+“ oder „-“ die Stundenanzahl wählen, nach deren Ablauf sich das Klimagerät entweder einschalten oder ausschalten soll. Die Programmierung der Ausschaltzeit ist von jeder Betriebsart (Kühlung, Belüftung, Entfeuchtung) ausgehend möglich. Sollen die Eingaben wieder gelöscht werden, ist nur die Taste „Timer“ erneut zu betätigen. Dass die Programmierung des Timers gelöscht ist, erkannt man am Erlöschen der Kontrollleuchte „Timer“.

Da dasPinguino PAC N90ECO Silent* mit einer Luft-Luft-Kühlung in Verbindung mit einem integrierten Kondenswasser-Recycling-System arbeitet, wird das bei dem Kühlvorgang entstehende Kondenswasser nicht, wie bei den einfachen Kühlgeräten, in einem außerhalb des Klimagerätes befindlichen Behälter gesammelt und entsorgt, sondern es wird an den Kühlkreislauf zurückgegeben und wird hier zur Kühlung des Kondensators (Verflüssigers) genutzt. Eventuell übrig gebliebener Wasserdampf wird über den verlegten Abluftschlauch in den Außenbereich geleitet.

Ein positiver Aspekt ist auch der Schalldruckpegel, der während des Geräteeinsatzes, selbst unter Volllast, je nach Leistungsstufe (minimal, mittel, maximal) zwischen 48 bis 52 Dezibel liegt. Der Schallleistungspegel beläuft sich auf maximal 63 Dezibel. Um dafür zu sorgen, dass die gekühlte Luft frei von Staub-, Schmutz- und Pollenpartikeln in den Raum geleitet wird, hat De’Longhi das Klimagerät hinter dem Luftansauggitter, das sich an der Gehäuse-Hinterfront befindet, mit einem Staubfilter versehen. Dieser sollte auf Anraten des Herstellers nach jeder Betriebswoche einer Reinigung unterzogen werden.

Auch mit einem digitalen Raumthermostat, der bei Überschreitung der vorgegebenen Raumtemperatur die sofortige Einschaltung des Klimagerätes veranlasst, stattete De’Longhi den Pinguino PAC N90ECO Silent* aus. Dass das Gerät „nur“ als Entfeuchter oder Belüfter eines Raumes eingesetzt werden kann, ist der integrierten separaten Entfeuchtungsfunktion und der separaten Ventilationsfunktion zu verdanken. Die Entfeuchtungsfunktion ermöglicht, dass maximal 34 Liter pro Tag, also 1,4 Liter pro Stunde, Luftfeuchtigkeit der Raumluft entzogen werden können.

Die Ventilationsfunktion ist in den drei Ventilationsstufen „Minimal“ (MIN) mit einer Luftumwälzung von 250 Kubikmeter pro Stunde, „Mittel“ (MED) Luftumwälzung 310 Kubikmeter pro Stunde und „Maximal“ (MAX) Luftumwälzung 350 Kubikmeter pro Stunde regelbar. Sollte während des Einsatzes des Klimagerätes einmal eine Unregelmäßigkeit auftreten, sorgt das integrierte Eigendiagnosesystem dafür, dass auf dem Display sofort die Fehlermeldungen erscheinen. Die Kontrollleuchte „Alarm“ auf dem Bedienpaneel am Gerät leuchtet ebenfalls auf.

Vom Hersteller De’Longhi wird auf das mobile Klimagerät Pinguino PAC N90ECO Silent* eine Garantieleistung von zwei Jahren gewährt.

Die Betriebsarten inklusive separate Funktionen

Bevor nun das Pinguino PAC N90ECO Silent* zum Einsatz kommen kann, ist es zunächst einmal mit Strom zu versorgen, indem der Netzstecker des Gerätekabels in die vorgesehene Steckdose gesteckt wird. Durch Berühren der ON/STANDBY Taste wird das Gerät eingeschaltet. Nach dem Erscheinen der Raumtemperatur auf dem Display wird die gewünschte Funktion durch Betätigen der Taste „MODE“ bis die entsprechende Kontrollanzeige, für den Kühlbetrieb die Taste mit dem Symbol „Stern“, Entfeuchtungsbetrieb Taste „zwei Tropfen“, Belüftungsbetrieb „Ventilator“, aufleuchtet.

Betriebsart Kühlbetrieb

De'Longhi Pinguino PAC N90 ECO Silent 1Besonders an heißen, schwülen Sommertagen sehnt man sich nach optimal temperierten Räumen, in denen man sich wohlfühlen und erholen kann. Mithilfe der Kühlfunktion des Pinguino PAC N90ECO Silent* sind die Räume schnell heruntergekühlt und entfeuchtet. Doch zuvor ist die gewünschte Temperatur, die nur im Kühlbetrieb einstellbar ist, festzulegen.

Das heißt, nachdem die Kontrollanzeige für die Raumtemperatur, das Symbol Haus mit Thermometer, eingeschaltet (leuchtet) und die Temperatur des Raumes auf dem Display zu sehen ist, kann durch Berühren der Tasten „+“ (Temperaturerhöhung) oder „-“ (Temperaturerniedrigung) die gewünschte Raumtemperatur, auf die der Raum heruntergekühlt werden soll, eingestellt werden. Die jeweilige Taste ist solange gedrückt zu halten, bis auf dem Display diese Temperatur entweder in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit erscheint. Es ist aber auch möglich, durch das gleichzeitige Drücken der Tasten „+“ und „-“ für circa zehn Sekunden einen Wechsel der Temperatureinheit vorzunehmen.

Sobald die gewünschte Temperatur auf dem Display erscheint, schaltet sich die Kontrollleuchte für die eingestellte Temperatur, Symbol Thermometer, ein und die Kontrollanzeige für die Raumtemperatur, Symbol Haus mit Thermometer, aus. 15 Sekunden nach Temperatureinstellung erscheint die Raumtemperatur wieder auf dem Display und die Kontrollleuchte für die Raumtemperatur (Haus mit Thermometer) schaltet sich wieder ein. Aber bitte daran denken, dass die einzustellende Raumtemperatur nicht sehr viel niedriger sein sollte als die Außentemperaturen. Temperaturen, die im Sommer bei 20 bis 24 Grad Celsius liegen, sind optimal.

Nachdem die Temperatur programmiert ist, ist die Gebläsegeschwindigkeit festzulegen. Dafür stehen drei Leistungsstufen zur Auswahl, die da sind:

  • MAX (maximal) – dies ist die höchste Leistungsstufe, aber auch die mit dem höchsten Geräuschpegel
  • MED (mittel) – die mittlere Leistungsstufe mit einem Schallleistungspegel, der sich in Grenzen hält, aber mit einem guten Komfortgrad
  • MIN (minimal) – die niedrigste und leiseste Leistungsstufe

Das Einstellen der gewünschten Gebläsegeschwindigkeit erfolgt durch das Betätigen der Taste für die Gebläsegeschwindigkeit, Symbol mit dem Ventilator, bis die entsprechende Kontrollanzeige der gewünschten Stufe, Symbol schmaler Balken für MIN, mittlere Balkenbreite für MED, breiter Balken für MAX, aufleuchtet.

Betriebsart Entfeuchtung

Im Frühling, Herbst, bei Regenwetter und sogar auch im Sommer kann es passieren, dass die Raumluft eine recht hohe Luftfeuchtigkeit aufweist. Doch auch hier kann das mobile Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC N90ECO Silent* durch die integrierte separate Entfeuchtungsfunktion Abhilfe schaffen. Dazu bedarf es lediglich der Auswahl des Betriebsmodus Entfeuchtung, indem man die Taste „MODE“ solange gedrückt hält, bis die Kontrollleuchte Entfeuchtung, Symbol mit zwei Tropfen, aufleuchtet. Parallel dazu schaltet sich auch die Kontrollanzeige für die minimale Gebläsegeschwindigkeit, Symbol schmaler Balken, ein, da es im Entfeuchtungsmodus nicht möglich ist, eine andere Geschwindigkeit auszuwählen.

Allerdings ist im Entfeuchtungsbetrieb darauf zu achten, dass der Abluftschlauch genauso wie im Kühlmodus mit dem Außenbereich verbunden ist. Nur so können die bei der Entfeuchtung anfallenden 34 Liter pro Tag, also 1,4 Liter pro Stunde, Luftfeuchtigkeit, die der Raumluft entzogen werden, problemlos in den Außenbereich gelangen.

Betriebsart Belüftung

Dank der Ausstattung des Gerätes mit einer separaten Ventilationsfunktion sind die optimale Umwälzung der in einem geschlossenen Raum befindlichen Luft sowie die Belüftung möglich. Die eingezogene Luft wird dabei nicht gekühlt. Doch auch im Belüftungsbetrieb ist das Pinguino PAC N90ECO Silent* so vorzubereiten, wie es auch im Kühlbetrieb erforderlich ist. Allerdings ist bei der Belüftung beziehungsweise zur Aktivierung der separaten Ventilationsfunktion die Taste „MODE“ solange zu berühren, bis die Kontrollanzeige für den Belüftungsmodus, das Symbol des Ventilators, leuchtet. Über die Wahltaste „Gebläsegeschwindigkeit“, das ist die Taste mit dem Symbol eines Ventilators, ist nun die gewünschte Geschwindigkeit aus MIN, MED und MAX auszuwählen. Dabei sollte man wissen: Je höher die Geschwindigkeit ist, umso mehr Luft wird zwar in den Raum abgegeben, aber je höher ist auch der Geräuschpegel.

Reinigung des Pinguino PAC N90ECO Silent

De'Longhi Pinguino PAC N90 ECO Silent 5Dass das mobile Klimagerät nach einer gewissen Zeit, angeraten wird vom Hersteller aller ein bis zwei Jahre, gereinigt werden muss, sollte für jeden Nutzer selbstverständlich sein. Wichtig ist auch, dass das Ausschalten des Pinguino* vor der Reinigung über die Taste „ON/STANDBY“ und das Ziehen des Netzsteckers vor Beginn mit den Reinigungs- oder Wartungsarbeiten nicht zu vergessen sind. Aus sicherheitstechnischen Gründen ist das Klimagerät niemals zum Reinigen in Wasser zu stellen oder Alkohol, Benzin und Lösungsmittel für Reinigungszwecke zu verwenden.

Reinigung des Klimageräte-Gehäuses

Zur Reinigung des Geräte-Gehäuses sind nur ein feuchtes und ein trockenes Tuch erforderlich. Mit dem feuchten Tuch ist das Gehäuse von Staub und Schmutz zu befreien und mit dem trockenen Tuch wird nachgerieben. Sollte sich einmal ein hartnäckiger Fleck auf dem Gehäuse befinden, ist dieser mit einem feuchten Tuch, das mit ein paar Tropfen Spülmittel versehen wurde, problemlos zu entfernen.

Reinigung des Luftfilters

Die Reinigung des Luftfilters ist nach jeder Betriebswoche unumgänglich, da ansonsten die Funktionsfähigkeit des Gerätes beeinträchtigt werden könnte. Zunächst ist aber der Luftfilter, der sich hinter dem Luftansauggitter an der Hinterfront des Gerätes befindet, herauszunehmen. Dazu ist das Luftansauggitter zu demontieren. Der Luftfilter kann nun entweder mit einem Staubsauger durch leichtes Absaugen gereinigt werden oder besser, in Warmwasser, das die 40-Grad-Celsius-Grenze nicht übersteigen darf, mehrmals ausgespült werden. Erst nachdem der Filter völlig trocken ist, darf er wieder in die vorgesehene Halterung in das Klimagerät verbracht werden.

Kurzes Fazit

Bei dem mobilen Klimagerät Pinguino PAC N90ECO Silent* handelt es sich um ein Monoblock-Klimagerät, das sich durch Leistungsstärke, modernste Technik, innovative Technologien, modernem italienischen Design und eine hochwertige Verarbeitung auszeichnet. Konzipiert ist das Gerät für Räume mit einem Raumvolumen von bis zu 85 Kubikmetern. Mit einer Kühlleistung von 9.800 BTU pro Stunde, 2,5 Kilowatt pro Stunde, einem Energieverbrauch von 0,9 Kilowatt pro Stunde und der Verwendung des natürlichen Kühlmittels R290 gehört das Pinguino N90ECO Silent* zu den effizienten und umweltfreundlichen Geräten seiner Art. Die Raumluft kühlt dieses Gerät sehr schnell auf 20 bis 22 Grad Celsius herunter.

Es kann nicht nur kühlen, sondern auch Entfeuchten und Belüften. Gewählt werden kann aus drei Gebläsestufen, wobei die integrierte ECO Plus Funktion durch Steuerung der automatischen Leistungseinstellung sowie der Regulierung diverser Leistungsstufen auf Basis der vorgegebenen Raumtemperatur für einen optimalen Energieverbrauch sorgt. Der digitale 12-Stunden-Timer ermöglicht durch das Programmieren eines verzögerten Ein- oder Ausschaltens des Klimagerätes die Optimierung der Betriebszeiten und wirkt somit der Energieverschwendung entgegen. Die Bedienung, Steuerung, Programmierung und Kontrolle des Pinguino PAC N90ECO Silent* sowie das Handling sind sowohl über das intuitive Bedienpaneel des Gerätes als auch über die LCD-Fernbedienung sehr einfach und komfortabel.

Preislich liegt das Pinguino PAC N90ECO Silent* von De’Longhi mit circa 500,00 EURO im mittleren Preissegment. Aufgrund seiner Ausstattung und Leistungsstärke ist dies auch völlig in Ordnung – das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall. Wer dieses mobile Klimagerät erwirbt, macht nichts falsch und wird die Anschaffung nicht bereuen.

  • Max. Kühlleistung: 2,9 kW/11000 BTU/h
  • Silent Funktion
  • Real Feel Funktion
  • Staubfilter
  • LCD-Fernbedienung

De’Longhi Pinguino PAC AN112 SILENT – das leistungsstarke, schnell kühlende und umweltfreundliche mobile Klimagerät

Einer der führenden Hersteller von Produkten, wie Küchengeräte, besonders im Bereich Kaffee mit Espresso- und Siebträgermaschinen sowie Kaffeeautomaten, im Bereich Küche mit Küchengeräten, wie Fritteusen, Toastern, Wasserkochern und elektrischen Öfen, und im Bereich Klima & Komfort mit Klimageräten, Konvektoren, Radiatoren, Luftreinigern, Luftbe- und Entfeuchtern, ist das italienische Unternehmen De’Longhi. Diese bis heute familiengeführte Firma entwickelte sich seit ihrer Gründung anno 1902 in der Stadt Treviso, wo sich auch heute noch der Firmensitz befindet, von einem Handwerksbetrieb zu einem führenden Unternehmen, das sich weltweit mit seinen Produkten einen sehr guten Namen gemacht hat.

Ganz gleich, ob es sich um Produkte aus dem Bereich Kaffee, Klima & Komfort oder Küche handelt, sie alle zeichnen sich durch modernste Technik und innovative Features, außerordentliche Qualität, Verarbeitung hochwertiger Materialien und ein unverwechselbares italienisches Design aus und sind auf dem Weltmarkt sehr gefragt. Ein derartiges Spitzenprodukt ist auch das, im nachfolgenden Produktbericht näher vorgestellte, mobile Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT*.

Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC AN112 SILENT – Grundlagenwissen

De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent 5Nichts ist unangenehmer als das Arbeiten und Schlafen, wenn im Sommer die Temperaturen schon im Schatten über 30 Grad Celsius betragen. Da sehnt man sich nach einem kühlen Raum. Doch wenn dann auch noch in den Räumen die „Luft steht“, hat es sich mit dem Erholungs- und Wohlfühleffekt schon erledigt. Hier kann das mobile Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT*von De’Longhi schnell Abhilfe schaffen.

Schnell und zuverlässig sorgt dieses schicke, weiße, mit grauem Designstreifen versehene, 44,9 x 39,5 x 75 Zentimeter große und 30 Kilogramm schwere mobile Monoblock-Klimagerät dafür, dass die Raumluft, ganz gleich, ob im Wohn-, Schlaf-, Kinderzimmer, Büro oder im Wohnwagen innerhalb kürzester Zeit auf 20 bis 22 Grad Celsius heruntergekühlt wird. Die Bedienung, Funktionssteuerung, Programmierung und Kontrolle kann über das, sich oben über dem Luftabgabegitter befindliche, intuitive Bedienpaneel mit LED-Display mit „Comfort-Light-Anzeige“ und von hinten beleuchteten Tasten am Gerät oder per LCD-Fernbedienung vorgenommen werden.

Konzipiert ist das Klimagerät Pinguino PAC AN112 für ein Raumvolumen von bis zu 110 Kubikmetern. Das Umpositionieren stellt dank der Ausstattung des flexibel nutzbaren Klimagerätes Pinguino PAC AN112 SILENT* mit vier, mit einem Rollenstopp versehenen, Transportrollen und zwei seitlich integrierten Griffen kein Problem dar.

Dass es sich bei diesem Gerät um ein Monoblock-Klimagerät handelt, ist daran erkennbar, dass die Innen- und Außeneinheit, also alle Komponenten, in einem einzigen Block (Gehäuse) verbaut sind und sich das Anbringen einer zweiten Einheit an der Außenwand dadurch erübrigt. Lediglich das Anschließen des Niederspannungskabels zur Stromversorgung des Gerätes mit einer 230-Volt-Steckdose und die Anbindung des Abluftschlauches mit dem Außenbereich ist erforderlich, um das Klimagerät in Betrieb nehmen zu können.

Bei der Installation des Gerätes stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Da wäre zum einen die Klimatisierung ohne und zum anderen die Klimatisierung mit Festinstallation des Gerätes. Das heißt, bei der Klimatisierung ohne Festinstallation wird der Abluftschlauch an dem Gerät angeschlossen und der Schlauch inklusive Abluftdüse über ein geöffnetes oder angekipptes Fenster, meist Flügel-/Doppelfenster, oder Balkontür mit dem Außenbereich verbunden. Dies hat aber sehr oft den Nachteil, dass bei einem geöffneten/angekippten Fenster oder Balkontür der Abluftschlauch nicht hält und herausrutscht.

Hierfür bietet sich das im Lieferumfang enthaltene Zubehör-Set für die einfache Fenstermontage oder eine Fensterabdichtung* an. So wird gewährleistet, dass die warme Außenluft nicht in den zu kühlenden Raum eindringen und das Klimagerät seiner Aufgabe, die Raumluft herunterzukühlen, nachkommen kann. Für Wohnungen mit Schiebefenstern ist die im Lieferumfang befindliche Traverse als Fensterabdichtung* die optimale Lösung. Vor dem Einsetzen der Traverse in das geöffnete Fenster ist jedoch das, für die Traverse vorgesehene, mitgelieferte Gitter auf derselben mithilfe der beiliegenden Schrauben zu befestigen.

Danach wird die Traverse in das Fenster eingesetzt, auf die volle Breite des Fensters ausgezogen und mit Schrauben fixiert. Nun bedarf es nur noch des Absenkens des Fensters und des Einsetzens des Abluftschlauches, der allerdings zuvor mit dem Gitter an der Traverse befestigt werden muss. Wird das Gerät nicht mehr benötigt, kann die Öffnung mithilfe der beiliegenden Abdeckung/Kappe bis zum erneuten Gebrauch verschlossen werden.

De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent 6Ein wenig anders sieht das bei der Klimatisierung mit Festinstallation aus. Hierfür bedarf es einer Öffnung von mindestens 135 Millimetern im Durchmesser, die entsprechend der geforderten Höhenabstände entweder in der Außenwand oder in der Fensterscheibe beziehungsweise Holzsockel der Balkontür auszuführen ist und die unbedingt mit einer Fensterabdichtung* oder Isoliermaterial versehen werden muss. Ratsam ist es, wenn man mehrere Räume mobil kühlen möchte, auch diese betreffenden Fenster mit einer derartigen Fensterabdichtung* zu versehen. Es ist jedoch zu beachten, dass nicht jede Fensterabdichtung* für jedes Fenster optimal ist. Berücksichtigen sollte man jedoch, dass bei der zeitweisen Nutzung eines fest installierten Klimagerätes zur Gewährleistung der Luftzirkulation des zu kühlenden Raumes eine Tür circa einen Zentimeter offen sein sollte.

Das mobile Klimagerät Pinguino AN112 arbeitet mit Luft-Luft-Kühlung in Verbindung mit dem exklusiven Kondenswasser-Recycling-System. Das heißt, das anfallende Kondenswasser wird nicht, wie bei den herkömmlichen Klimageräten, in einen außen befindlichen Behälter geleitet und aufgefangen, sondern es wird zur Kühlung des Kondensators in den Kreislauf zurückgeführt. Also wird das Kühlmittel, in diesem Falle das natürliche Gas R290 (GWP-Wert: 3 Kilogramm CO2-Äquivalente), welches für Mensch und Umwelt nicht belastend ist, den Treibhauseffekt nicht verstärkt und die Ozonschicht nicht schadet, über ein Expansionsventil in den Verdampfer gespritzt, was zur Kühlung des Verdampfers führt.

Dabei wird der einströmenden Luft die Wärme entzogen und die kühle Luft mithilfe eines dreistufigen Gebläses über das oben am Gerät befindliche Luftausströmgitter an den Raum abgegeben und verteilt. Der Verdichter saugt den entstandenen Wasserdampf an und komprimiert diesen. Bei diesem Vorgang wird erneut eine heiße Flüssigkeit gebildet, die durch hohen Druck wieder heruntergekühlt werden muss. Die Herunterkühlung des Kondensators erledigt das zurückgeführte Kondenswasser, also das Kondenswasser-Recycling-System. Nur noch der restliche Wasserdampf wird über den Abluftschlauch nach außen befördert.

De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent 4Die maximale Kühlleistung des Pinguino AN112 SILENT liegt bei 11.000 BTU/Stunde (2,9 Kilowatt) und der Energieverbrauch bei 0,9 Kilowatt/Stunde. Für einen optimalen Energieverbrauch sorgt die integrierte Eco-Plus-Funktion, die die Leistungseinstellung automatisch steuert und verschiedene Leistungsstufen, basierend auf der voreingestellten Zieltemperatur, reguliert. Die maximale Entfeuchtung während der Klimatisierung beläuft sich auf 26 Liter/Tag. Mit einem EER von 3,1 wurde das Klimagerät in die Energieeffizienzklasse A+ eingestuft und gehört somit zu den effizienten und aufgrund der Verwendung des natürlichen Kühlmittels R290 auch umweltfreundlichen Modellen.

Damit die gekühlte Luft, die in den Raum geleitet wird, frei von Staub-, Pollen- oder Schmutzpartikeln ist, wurde das Klimagerät mit einem Staubfilter ausgestattet. Dieser ist nach Ablauf einer Betriebswoche unbedingt zu reinigen. Zur Erreichung eines optimalen Wohlfühlklimas integrierte der Hersteller in das Pinguino PAC AN112 SILENT*einige innovative Features. Da wäre zum einen die patentierte REAL FEEL Technologie und zum anderen die SILENT Funktion.

Die REAL FEEL Technologie, die durch Berühren der Taste „REAL FEEL“ auf der Fernbedienung ausgelöst wird, veranlasst automatisch die gleichzeitige Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsanpassung. Liegt die Raumtemperatur allerdings über dem vorab eingestellten Wert, dann sorgt der integrierte digitale Raumthermostat dafür, dass das Klimagerät selbstständig den Betrieb aufnimmt und sich einschaltet.

Obwohl sich aufgrund der Möglichkeit des Einstellens der Ventilatorgeschwindigkeit in drei Stufen der Schallleistungspegel von minimal 47 bis maximal 50 Dezibel als sehr leise darstellt, garantiert die SILENT Funktion, die nur im Kühlbetrieb und ausschließlich über die Wahltaste „SILENT“ der Fernsteuerung aktivier- und deaktivierbar ist, ein extrem leises Arbeiten des Klimagerätes. Daher wird diese Funktion, da das Gerät ohne Bedenken auch nachts laufen kann, des Öfteren als „Schlaffunktion“ bezeichnet.

Zwei weitere separate Zusatzfunktionen, die für das mobile Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT* sprechen, ist die Entfeuchtungsfunktion und Ventilationsfunktion. Sie ermöglichen, dass das Gerät nicht nur als komplexes Klimagerät, sondern auch als separater Entfeuchter mit einer Raumentfeuchtung von 1,7 Liter pro Stunde (41 Liter/Tag) oder ausschließlich als Ventilator zur Herunterkühlung der Raumluft mit einer Luftumwälzung von maximal 350 Kubikmeter pro Stunde genutzt werden kann.

Zur Optimierung der Betriebszeiten und zur Verhinderung des Verschwendens von Energie hat De’Longhi das Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT* mit einem 24-Stunden-Timer versehen. Hierüber hat der Nutzer die Möglichkeit, ein verzögertes Ein- oder Ausgeschalten zu programmieren. Bei der verzögerten Einschaltung bedarf es nur der Verbindung des Netzkabels mit der Steckdose, das Einschalten des Gerätes über die Taste „ON/STANDBY“ und das Berühren der Wahltaste „Timer“, Symbol mit der Uhr, bis auf dem Display die Uhrzeit erscheint und die Taste leuchtet.

Die Stunden, nach deren Ablauf das Gerät den Betrieb aufnehmen soll, sind über die Tasten „+“ oder „-“ einzugeben. Schon nach wenigen Sekunden wurde die Eingabe gespeichert und das De’Longhi Pinguino wird nach Ablauf der eingegebenen Stundenanzahl automatisch mit dem Kühlprozess beginnen. Das gleiche Prozedere trifft auch, ausgehend von dem jeweiligen Betriebsmodus, bei der verzögerten Ausschaltung zu. Durch das zweimalige Betätigen der Taste „Timer“ werden die Eingaben wieder gelöscht.

Sollte es während des Betriebes zu Unregelmäßigkeiten kommen, wird der Besitzer aufgrund der Ausstattung des Klimagerätes mit einem Fehlerdiagnose-System, das Fehler sofort erkennt, automatisch und umgehend über das Display des Gerätes beziehungsweise der Fernbedienung über den Missstand informiert.

Der Hersteller De’Longhi gewährt auf das mobile Monoblock-Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT* eine Garantieleistung von zwei Jahren. Dieses Klimagerät ist für Interessenten prädestiniert, die nach einem leistungsstarken, aus hochwertigen Materialien gefertigten mobilen Klimagerät in einem edlen, italienischen klarem Design in Weiß, das in jede Wohneinrichtung integrierbar ist, suchen. Das Pinguino PAC AN112 SILENT* wird seine Besitzer nicht enttäuschen.

Die Betriebsmodi und separate Funktionen für das optimale Raumklima zum Wohlfühlen

Natürlich sind es mehrere Faktoren, die für ein optimales Wohlfühlklima in den einzelnen Räumen eines Hauses oder der Wohnung verantwortlich zeichnen. Deshalb hat die Firma De’Longhi seine Klimageräte nicht nur mit modernster Technik, sondern auch mit verschiedenen Betriebsmodi und separaten Funktionen ausgestattet, auf die nachfolgend näher eingegangen wird.

Bevor das Klimagerät zum Einsatz kommen kann, ist vorab der Abluftschlauch so zu installieren, dass die warme Luft in den Außenbereich abtransportiert werden kann sowie das Gerät mithilfe des Netzkabels, das mit einer 230-Volt-Steckdose verbunden werden muss, mit Strom zu versorgen. Nun noch das Klimagerät durch Drücken der Taste „ON/STANDBAY“ des Bedienpaneels am Gerät oder Fernbedienung einschalten und über die Taste „MODE“ aus den Betriebsmodi Klimatisierung, Entfeuchtung oder Belüftung den gewünschten Modus auswählen.

Es ist aber daran zu denken, dass die Wahltasten „SILENT“ für die SILENT Funktion, die Wahltaste „REAL FEEL“ für die REAL FEEL Funktion und der 24-Stunden-Timer über die Wahltaste „TIMER“ nur über die Tastatur der Fernbedienung aktivier- und deaktivierbar sind.

Betriebsmodus – Klimatisierung

De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent 3Der Kühlbetrieb ist der Modus, der an heißen, schwülen Sommertagen mit hohen Temperaturen zur Kühlung und Entfeuchtung der Räume unverzichtbar ist. Doch bevor der Raum auf die gewünschte Temperatur gebracht werden kann, muss der Betriebsmodus Klimatisierung durch Drücken der Taste „MODE“ bis ein Stern, das Symbol für Klimatisierung, und die Temperatur auf dem Display ersichtlich sind, aktiviert werden. Wünscht der Nutzer eine andere Temperatur, kann er diese durch Betätigen der Tasten „+“ oder „-“ verändern.

Da die Temperaturen sowohl als Grad Celsius als auch als Fahrenheit angezeigt werden können, kann man durch gleichzeitiges Drücken der Tasten „+“ oder „-“ für einige Sekunden die Temperatureinheit wechseln. Es ist jedoch daran zu denken, dass die Einstellung der Temperatur nur im Kühlmodus möglich ist und so einzustellen ist, dass sie nicht zu sehr von den Außentemperaturen abweicht. Als optimale heruntergekühlte Temperaturen in den Wohnräumen werden während der Sommermonate Temperaturen von 20 bis 22 Grad Celsius empfohlen.

Wichtig ist es auch, die Geschwindigkeit des Gebläses, mit dessen Hilfe die kühle Luft in den Raum abgegeben und verteilt werden soll, einzustellen. Dafür stehen drei Leistungsstufen, nämlich „MAX“ – Symbol mit drei Balken, die höchste und schnellste Stufe zur Erreichung der ausgewählten Temperatur, „MED“ – Symbol Ventilator mit zwei Balken, die Stufe, bei der das Gerät einen passablen Geräuschpegel und guten Komfortgrad aufweist und „MIN“ – Symbol Ventilator mit einem Balken, die niedrigste Stufe mit leisestem Schallleistungspegel.

Je nach gewünschter Gebläsegeschwindigkeit ist die Taste mit dem in einem Kreis befindlichen Ventilator solange zu betätigen, bis die gewünschte Gebläsegeschwindigkeit auf dem Display angezeigt wird. Betätigt man die Taste solange, bis das Symbol Ventilator mit drei Balken und dem Vermerk AUTO erscheint, dann wählt das Gerät automatisch anhand der vorgegebenen Temperatur und der Raumbedingungen die optimale Geschwindigkeit aus.

Entfeuchtungsbetrieb

Da sogar im Sommer die Räumlichkeiten eine hohe Luftfeuchtigkeit aufweisen können und nicht nur bei Regenwetter, im Herbst oder Frühjahr, hat die Firma De’Longhi auch das Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT* mit einem Entfeuchtungsmodus versehen. Um diesen zu aktivieren, bedarf es des Berührens der Taste „MODE“ bis das Symbol eines Tropfens „Entfeuchtungsbetrieb“ auf dem Display zu sehen ist. Im Entfeuchtungsbetrieb ist es nicht möglich, eine andere Gebläsegeschwindigkeit als die minimale Stufe auszuwählen. Es ist aber unbedingt darauf zu achten, dass der Abluftschlauch, über den der Transport der Feuchtigkeit in den Außenbereich erfolgt, ordentlich und sicher installiert wurde. Bei einer Entfeuchtungsleistung von maximal 41 Liter pro Tag könnte es sonst schon einmal unangenehm werden.

Belüftungsbetrieb

Soll das Klimagerät den Raum nur belüften, dann kommt es nur als Ventilator zum Einsatz. Dennoch ist es analog dem Kühlmodus vorzubereiten. Das heißt, die Taste „MODE“ ist solange zu betätigen, bis auf dem Display der „Belüftungsbetrieb“, Symbol Ventilator, zu sehen ist. Nachdem auch die Gebläsegeschwindigkeit analog dem Klimatisierungsmodus durch Drücken der Taste „Gebläsegeschwindigkeit“, Symbol Ventilator im Kreis, eingestellt wurde, kann das Gerät mit der Belüftung des Raumes beginnen. Hierbei gilt: Je höher die Gebläsegeschwindigkeit, desto höher ist zwar die gefilterte Luftmenge, aber je höher ist auch der Geräuschpegel.

REAL FEEL Technologie

Aufgrund der Ausstattung des mobilen Klimagerätes De’Longhi Pinguino PAC AN112 SILENT* mit der einzigartigen, patentierten De’Longhi REAL FEEL Technologie ist das Gerät in der Lage, sowohl die Luftfeuchtigkeit als auch die Temperatur zur Gewährleistung eines optimalen Komforts durch die automatische Regulierung von Belüftungsgeschwindigkeit und Kompressor anzupassen. Die Aktivierung dieser Funktion erfolgt über die Fernbedienung, und zwar durch Betätigung der Wahltaste „REAL FEEL“, das ist die Taste mit dem Symbol eines Hauses mit Vermerk REAL FEEL, bis das Symbol eines Hauses auf dem Display zu sehen ist.

Wenn die neben der Wahltaste „REAL FEEL“ befindliche Anzeige des REAL FEEL Zustands circa eine Minute lang in Weiß leuchtet, dann erkundet das De’Longhi Pinguino PAC AN112 SILENT* die Bedingungen seiner Umgebung. Leuchtet die Anzeige „Orange“, dann sind die Umweltbedingungen von den Wohlfühlbedingungen noch recht weit entfernt. Bei einer „grünen“ Farbe sind die Bedingungen zufriedenstellend und wenn die Anzeige „Blau“ erscheint, dann sind die Umweltbedingungen optimal.

SILENT Funktion

Schon anhand der Wortbedeutung des Wortes „Silent“, das im Englischen seinen Ursprung hat und für Ruhe, Stille und Schweigen steht, ist erkennbar, dass die SILENT Funktion während des Kühlbetriebes für die Reduzierung des Lärmpegels verantwortlich ist. Sie kann auch nur im Klimatisierungsbetrieb betrieben werden. Aktivierbar ist sie ausschließlich über die Wahltaste „SILENT“, das ist die Taste mit dem Symbol des „erhobenen Zeigefingers vor dem Gesicht“. Diese Taste ist solange zu berühren, bis sich das gleiche Symbol auf dem Display zeigt.

Die Reinigung des De’Longhi Pinguino PAC AN112 SILENT

Wie alle anderen in Gebrauch befindlichen Geräte, muss auch das mobile Klimagerät Pinguino PAC AN112 SILENT* ab und zu gereinigt werden. Die Experten empfehlen einen Reinigungszyklus von ein bis zwei Jahre. Doch bevor es an das eigentliche Reinigen des Gerätes geht, muss das Gerät über die Taste ON/STANDBAY des Bedienpaneels am Gerät oder der Fernbedienung ausgeschaltet und von der Stromquelle getrennt.

!!Auf gar keinen Fall darf das Gerät aus sicherheitstechnischen Gründen mit Wasser in Kontakt kommen. Auch auf Alkohol, Lösungsmittel, Benzin und Insektenmitteln ist bei der Reinigung unbedingt zu verzichten!!

Die äußerliche Gehäusereinigung

Um das aus hochwertigem Kunststoff gefertigte Gehäuse von Staub, Schmutz- und Pollenpartikeln zu befreien, reicht es schon aus, einen feuchten Lappen zu nehmen und das Klimagerät damit abzuwischen. Natürlich muss man das Gerät danach noch mit einem trockenen Tuch nachreiben. Hartnäckige Schmutzstellen rückt man sehr schnell zu Leibe, wenn man das feuchte Tuch mit ein/zwei Tropfen Spülmittel versieht. Feucht nachwischen und trocken reiben – fertig.

Die Reinigung des Luftfilters

Das Reinigen des Luftfilters ist schon ein wenig aufwendiger als die Gehäusereinigung. Bevor man den Filter reinigen kann, ist zunächst einmal das Ansauggitter in der Hinterfront des Gerätes zu demontieren und der Luftfilter herauszunehmen. Erst dann kann man entscheiden, ob es ausreicht, den Staub und Schmutz mit einem Staubsauger zu entfernen oder ob es erforderlich ist, den Filter mehrmals in Warmwasser, das die Temperatur von 40 Grad Celsius nicht überschreiten darf, auszuspülen. Wichtig ist, dass der Luftfilter erst wieder in die vorgesehene Halterung eingesetzt werden kann, wenn er völlig trocken ist. Die Reinigung des Filters sollte unbedingt nach jeder Betriebswoche erfolgen. Nur so ist es möglich, dass die gekühlte Luft frei von Rückständen in den entsprechenden Raum gelangt.

Kurzes Fazit

De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent 1Mit dem De’Longhi Pinguino PAC AN112 SILENT* erwirbt man ein mobiles Klimagerät, das sich nicht nur als leistungsstark und zuverlässig erweist, es präsentiert sich auch in einem unverwechselbaren, schicken italienischen Outfit, aber dennoch mit klaren Formen. Es ist für Räume bis zu 110 Kubikmeter Raumvolumen konzipiert. Ausgestattet ist das Gerät nicht nur mit modernster Technik, sondern auch mit innovativen Features, wie der patentierten REAL FEEL Funktion, der SILENT Funktion und mit je einer separaten Entfeuchtungs- und Ventilationsfunktion.

Es kann also neben den drei Betriebsmodi Klimatisierung, Entfeuchtung und Belüftung, auch als Entfeuchter oder Ventilator genutzt werden. Außerdem stehen die vier Gebläsestufen minimal, mittel, maximal und automatisch zur Verfügung. Der integrierte 24-Stunden-Timer ermöglicht ein verzögertes Ein- und Ausschalten des Gerätes. Auch die Bedienung und das Handling sind komfortabel und stellen sich anhand des im Bedienpaneel integrierten innovativen LED-Displays mit „Comfort-Light-Anzeige“ oder per LCD-Fernbedienung sehr einfach dar. Hinsichtlich der Kühlleistung mit 11.000 BTU/Stunde, 2,9 Kilowatt kühlt das Pinguino AN112 die Temperatur auf 20 bis 22 Grad Celsius sehr schnell herunter und ist diesbezüglich ein absoluter „King“.

Mit einem Preis von knapp 1.000 EURO gehört das Pinguino PAC AN112 SILENT* von De’Longhi zwar nicht zu den günstigsten mobilen Klimageräten, was aber aufgrund der hervorragenden Leistungsparameter, seiner innovativen Ausstattung, der Verarbeitung hochwertiger Materialien und seines unverkennbaren edlen italienischen Designs völlig gerechtfertigt – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist stimmig.

De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT – das mobile Klimagerät, das bei hohen Raumtemperaturen schnell, effizient und effektiv Abhilfe schafft

Dass sich das für Espresso- und Siebträgermaschinen sowie Kaffeeautomaten bekannte, in der italienischen Stadt Treviso ansässige und anno 1902 gegründete Familienunternehmen „De’Longhi“ nicht nur im Bereich Kaffee weltweit einen guten Namen gemacht hat, sondern auch mit Fritteusen, Toastern, Wasserkochern und Elektro-Öfen im Bereich Küche sowie mit Klimageräten, Radiatoren, Konvektoren, Luftbe- und Entfeuchtern im Bereich Klima & Komfort, ist nicht bei allen Verbrauchern bekannt. Ja, seit dem Jahre 1977 ist die Marke De’Longhi auch mit Klimageräten auf dem Weltmarkt vertreten.

Da sich all diese Produkte durch Innovation, hervorragende Qualität, Sicherheit und einem unverwechselbaren italienischen Design auszeichnen, ist es nicht verwunderlich, dass sie so erfolgreich auf dem Markt ist. Auch das mobile Monoblock-Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT*, auf das im nachfolgenden Produktbericht näher eingegangen wird, gehört zu den Spitzenmodellen.

Elementarwissen

De'Longhi Pinguino PAC EX120 Silent 3Wie unangenehm es sein kann, im Sommer bei Temperaturen von über 30 Grad im Schatten zu arbeiten oder zu schlafen, hat wohl schon jeder einmal erlebt. Wie wohltuend ist es dann, in einem kühlen Raum Erholung zu finden. Mit einem mobilen Klimagerät, wie es das De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT* ist, können Räume bis zu einem Raumvolumen von 110 Kubikmeter aufgrund der Energie Effizienz Ratio 2,85 schnell, effektiv und effizient auf Temperaturen von 20 bis 22 Grad Celsius heruntergekühlt werden und dies bei einem Energieverbrauch von 0,7 Kilowatt pro Stunde.

Das 80,5 x 44,5 x 39 Zentimeter große und 32 Kilogramm schwere Klimagerät, das sich in einem schicken, edlen, italienischen Design in Anthrazit mit schmalem schwarzen Designstreifen auf der rechten Seite der Front präsentiert, sorgt dafür, dass sowohl die Raumluft im Wohn-, Kinder- und Schlafzimmer genauso angenehm temperiert wird, wie im Büro oder während des Urlaubs im Wohnwagen. Da das Pinguino PAC EX120 SILENT* von De’Longhi ein mobiles Monoblock-Klimagerät ist, in dessen, aus hochwertigem ABS-Kunststoff gefertigten, Gehäuse alle Komponenten, sprich die Innen- und Außeneinheit, verbaut sind, erübrigt sich das Anbringen einer zweiten Einheit an der Außenwand.

Dank der Ausstattung des flexibel einsetzbaren Gerätes mit vier Transportrollen mit Rollenstopp und einem Tragegriff, kann es ruck zuck von einem Raum in den anderen umposotioniert werden. So einfach wie sich der Transport des Klimagerätes darstellt, so einfach ist auch die Installation und Inbetriebnahme. Die Steuerung, Programmierung und Kommunikation ist bei dem Pinguino PAC EX120 SILENT* sowohl über das in dem schwarzen Designstreifen integrierte innovative Bedienfeld mit LCD-Display mit Comfort-Light-Anzeige als auch über Fernbedienung möglich.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer Klimatisierung mit Festinstallation und einer Klimatisierung ohne Festinstallation. Eines haben die beiden Varianten jedoch gemeinsam, es muss zur Ableitung der warmen Luft aus dem Raum der Abluftschlauch mit der Außenwelt verbunden werden.

Dies geschieht bei der Klimatisierung ohne Festinstallation im Regelfall über ein Fenster, meist Flügelfenster/Doppelfenster. Hierbei wird der Abluftschlauch mit der Abluftdüse verbunden und über ein geöffnetes oder gekipptes Fenster beziehungsweise Balkontür nach außen geleitet. Diese Methode wäre jedoch kontraproduktiv und unkomfortabel, da die Außenwärme in den Raum gelangen würde und das Klimagerät seinen Zweck verfehlen würde. Hier ist es von Vorteil, das Fenster mit einer Fensterabdichtung* auszustatten. Es ist aber auch möglich, das im Lieferumfang enthaltene Zubehör-Set für eine einfache Fenstermontage* zu nutzen.

De'Longhi Pinguino PAC EX120 Silent 4Sind die Räume mit Schiebefenstern versehen, dann ist die Nutzung der mitgelieferten Traverse optimal. Diese ist zunächst mit dem, für die Traverse angedachten, Gitter mithilfe von Schrauben zu versehen. Nach dem Öffnen des Fensters ist die Traverse in dieses einzusetzen und auf die gesamte Breite des Fensters auszuziehen. Nach der Fixierung der Traverse mit Schrauben wird das Fenster wieder geschlossen und der Abluftschlauch an der vorgesehenen Öffnung angebracht. Nach Gebrauch des Klimagerätes kann der Abluftschlauch wieder entfernt und das Abluftgitter mit der dazugehörigen Kappe wieder verschlossen werden.

Anders ist es bei der Klimatisierung mit Festinstallation. Hierbei ist es zur Verbindung des Abluftschlauches mit der Außenwelt erforderlich, eine Öffnung mit einem Durchmesser von circa 135 Millimetern durch die Wand oder durch die Fensterscheibe beziehungsweise der Balkontür, natürlich mit einer Fensterabdichtung* oder Isoliermaterial versehen, zu schaffen. Ideal ist es, wenn ein zweiter Raum, wenn er mobil gekühlt werden soll, auch mit einer derartigen Fensterdichtung* ausgestattet werden würde. Aber aufpassen, nicht jede Fensterdichtung* passt in jedes Fenster. Zu bemerken ist jedoch noch, dass, wenn man ein fest installiertes Gerät nur zeitweise nutzen möchte, eine Tür im Raum zur Gewährleistung der Luftzirkulation circa einen Zentimeter geöffnet zu lassen.

Das Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT* ist nicht nur mit modernster Technik versehen, es punktet auch durch eine problemlose Bedienung und ein leichtes Handling. Aufgrund seiner maximalen Kühlleistung von 11.500 BTU/Stunde (2,5 Kilowatt), einem Stromverbrauch von 0,7 Kilowatt pro Stunde und der Einstufung in die Energieeffizienzklasse A während des Kühlvorganges gehört das Gerät nicht nur zu den effizienten Klimageräten, sondern auch dank der Verwendung des Kühlmittels R290 (GWP-Wert 3 Kilogramm CO2-Äquivalente), einem natürlichen Gas, das weder den Treibhauseffekt verstärkt, noch der Ozonschicht schadet, zu den umweltfreundlichen Modellen.

Bei dem Pinguino PAC EX120 SILENT* kommt die Luft-Luft-Technologie in Kombination mit einem zusätzlichen Kondenswasser-Recycling-System zum Einsatz. Dass heißt, bei diesem Gerät gelangt die Kühlflüssigkeit über ein Expansionsventil in den Verdampfer, was dazu führt, dass der Verdampfer gekühlt und die Wärme der einströmenden Luft entzogen wird. Die gekühlte Luft wird über das Gebläse an den Raum abgegeben und verteilt. Der entstandene Dampf wird durch den Verdichter angesaugt und komprimiert, was dazu führt, dass sich erneut Flüssigkeit bildet.

De'Longhi Pinguino PAC EX120 Silent 2Durch den hohen Druck muss nun diese heiße Flüssigkeit wieder heruntergekühlt werden. Das Herunterkühlen des Verflüssigers übernimmt das entstandene, zurückgeführte Kondenswasser (Kondenswasser-Recycling-System). Der überschüssige Dampf wird über den Abluftschlauch in den Außenbereich abgeführt. Damit die Luft frei von Staub, Pollen- und Schmutzpartikeln abgegeben werden kann, hat De’Longhi das Pinguino PAC EX120 SILENT* mit einem Staubfilter ausgestattet, der nach jeder Betriebswoche zu reinigen ist.

Damit der Hersteller seinen Kunden ein optimales Wohlfühlklima bieten kann, stattete De’Longhi das Klimagerät mit der innovativen REAL FEEL Technologie aus, die in der Lage ist, die Temperatur und Feuchtigkeit gleichzeitig zu regulieren. Der integrierte digitale Raumthermostat veranlasst sofort die Einschaltung des Pinguino, sobald dem Kühlaggregat suggeriert wird, dass die Raumtemperatur über dem vorab eingestellten Wert liegt.

Es kann auch aufgrund der integrierten separaten Entfeuchtungs- und Ventilationsfunktion sogar manuell eingestellt werden, ob das Klimagerät eine Entfeuchtung mit 1,33 Liter pro Stunde oder die Herunterkühlung der Raumluft vornehmen soll. Ein positiver Aspekt bezüglich des Ventilators ist, dass man ihn in drei Stufen regulieren kann und sich hierbei auch der Schallleistungspegel von minimal 49 Dezibel in der niedrigsten Stufe bis zu maximal 53 Dezibel in der höchsten Stufe als recht leise erweist. Auch die vorhandene SILENT-Funktion, auch als Schlaffunktion bezeichnet, lässt das Klimagerät sehr leise arbeiten, sodass man es ohne Weiteres nachts laufen lassen kann. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass die SILENT-Funktion nur über die Fernbedienung im Klimatisierungsmodus aktiviert werden kann, und zwar durch Betätigen der Wahltaste „SILENT“.

Wer jedoch keine Energie verschwenden und die Betriebszeiten des Pinguino PAC EX120 optimieren möchte, der kann den integrierten elektronischen 24-Stunden-Timer aktivieren. Das heißt, es kann programmiert werden, ob das Gerät verzögert ein- oder ausgeschaltet werden soll. Dazu bedarf es lediglich des Verbindens des Geräte-Netzkabels mit einer Steckdose und des Einschaltens durch Betätigen der ON/STANDBY Taste. Wenige Minuten später öffnet sich die oben am Gerät befindliche Luftabgabegitter-Klappe. Drückt man die „Schwinger-Taste“ wird diese in Schwingungen gebracht und die Luft im gesamten Raum gleichmäßig verteilt.

Um das verzögerte Einschalten des Gerätes zu programmieren, ist, nachdem das Klimagerät in Standby gebracht wurde, die Timer-Taste (Taste mit dem Symbol einer Uhr) zu drücken bis die Uhrzeit auf dem Display erscheint und das Leuchten der Timer-Kontrollleuchte erkennbar ist. Danach ist die Anzahl der Stunden über die Tasten „+“ oder „-“ einzustellen, nach deren Ablauf das Pinguino PAC EX120 SILENT* den Betrieb aufnehmen soll. Es dauert nur wenige Sekunden, bis das Gerät die Einstellung der Zeit übernommen hat und das Pinguino wird sich automatisch einschalten, wenn die programmierte Anzahl der Stunden abgelaufen sind. Gelöscht werden die Eingaben wieder, wenn die Taste „Timer“ zweimal gedrückt wird.

Bei der Programmierung der verzögerten Ausschaltung des Klimagerätes ist ausgehend von der Betriebsart analog der verzögerten Einschaltung zu verfahren. Für das Aufspüren von Unregelmäßigkeiten während des Kühlbetriebes ist das integrierte Fehlerdiagnose-System zuständig. Es erkennt diese sofort und informiert den Nutzer automatisch, indem er ihm eine entsprechende Information auf dem Display der Fernbedienung und des Gerätes anzeigt.

Die von De’Longhi gewährte Herstellergarantie für das Pinguino PAC EX120 SILENT* beläuft sich auf zwei Jahre. Wer ein mobiles, leistungsstarkes Klimagerät aus hochwertigen Materialien in einem Design sucht, das edel aussieht, aber dennoch eine klare Form aufweist und in allen Räumen integrierbar und ein echter Hingucker ist, der sollte sich für das De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT* entscheiden.

Betriebsarten und separate Funktionen, die ein ideales Raumklima garantieren

Um ein optimales Wohlfühlklima in jedem einzelnen Raum gewährleisten zu können, hat die Firma De’Longhi auch ihr mobiles Klimagerät Pinguino PAC EX120 SILENT* mit verschiedenen Betriebsmodi und innovativen Features ausgestattet. Doch bevor das Gerät seine Arbeit aufnehmen kann, sind diverse Vorbereitungen zu treffen. Dazu gehören das Verbinden des Abluftschlauches mit der Außenwelt und das Verbinden des Geräte-Netzkabels mit einer Stromquelle (230-Volt-Steckdose).

Ist dies geschehen, dann kann das Klimagerät über die Taste ON/STANDBY auf dem Bedienfeld des Gerätes oder der Fernbedienung gestartet und über die Taste „MODE“ die gewünschte Betriebsart (Klimatisierung, Belüftung oder Entlüftung) ausgewählt werden. Nur die Wahltasten für die SILENT Funktion, REAL FEEL Funktion, die Taste SCHWINGER und die Taste TIMER sind ausschließlich über die Fernsteuerung aktivier- und deaktivierbar.

Betriebsart Klimatisierung

De'Longhi Pinguino PAC EX120 Silent 5Der Betriebsmodus der Klimatisierung zeichnet dafür verantwortlich, dass während der Sommermonate, wenn die Temperaturen schnell einmal 30 Grad Celsius und mehr betragen können, in den Räumen eine Luft vorherrscht, bei der man sich wohlfühlen und erholen kann. In diesem Modus kann die Raumluft nicht nur gekühlt, sondern der Raum kann auch entfeuchtet werden. Vorab ist jedoch der Betriebsmodus Klimatisierung durch Betätigung der Taste „MODE“ zu betätigen, bis auf dem Display das Symbol für die Klimatisierung, ein Stern, und die Temperatur erscheinen.

Verändern kann man die Temperatur über die Tasten „+“ oder „-“. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die eingestellten Temperaturen nicht zu stark von denen des Außenbereiches abweichen. Optimal sind in den Sommermonaten heruntergekühlte Temperaturen in den Räumen, die 20 bis 22 Grand Celsius betragen. Da die Temperatur nicht nur in Grad Celsius, sondern auch in Fahrenheit angezeigt werden kann, ist es bei dem Pinguino PAC EX120 möglich, die Temperatureinheit durch gleichzeitiges Drücken der Tasten „+“ oder „-“ zu ändern.

Natürlich ist die auch die Geschwindigkeit, mit der die kühle Luft in den Raum verbracht werden soll, variabel einstellbar, und zwar eine minimale (MIN), Symbol Ventilator mit einem Balken, eine mittlere (MED), Symbol Ventilator mit zwei Balken, und eine maximale Geschwindigkeit (MAX), Symbol mit drei Balken. Je geringer die Belüftungsgeschwindigkeit, umso langsamer ist der Vorgang des Herunterkühlens und umso geringer der Schallleistungspegel. Es bedarf nur eines leichten Drückens der Taste mit dem Symbol „Ventilator in einem Kreis“ bis die gewünschte Stufe sichtbar wird. Es ist aber auch möglich, sich für die automatische Belüftungsgeschwindigkeit, Symbol Ventilator mit drei Balken und Vermerk AUTO, zu entscheiden. Hierbei wählt das Gerät die ideale Geschwindigkeit anhand der Raumbedingungen und der gewählten Temperatur eigenständig aus.

Betriebsart Entfeuchtung

Nicht nur die Temperaturen können im Sommer in den Räumen hoch sein, sondern auch die Luftfeuchtigkeit. Besonders, wenn es regnet oder im Frühjahr und Herbst kommt es vor, dass die Luftfeuchtigkeit in den Räumen ansteigt. Deshalb hat De’Longhi das Pinguino PAC EX120 SILENT* mit einem Entfeuchtungsmodus ausgestattet. Dieser ist, so wie der Kühlmodus auch, über die Taste „MODE“ zu aktivieren. Also die Taste solange drücken, bis der „Tropfen“, das Symbol für die Betriebsart Entfeuchtung, erscheint. Doch zuvor ist zu prüfen, ob der Abluftschlauch auch ordentlich für den Transport der Feuchtigkeit, die pro Tag 32 Liter betragen kann, mit dem Außenbereich verbunden ist. Da der Entfeuchtungsmodus nur in der minimalen Gebläsegeschwindigkeit durchführbar ist, kann eine höhere Stufe nicht eingestellt werden.

Betriebsart Belüftung

Im Belüftungsmodus kann das Klimagerät nur als Ventilator genutzt werden. Dazu muss es analog dem Klimatisierungsmodus vorbereitet und die Taste „MODE“ solange gedrückt werden, bis das für die Belüftung stehende Symbol „Ventilator“ auf dem Display erscheint. Nachdem nun die Taste mit einem im Kreis befindlichen Ventilator, das Symbol für die Gebläsegeschwindigkeit, betätigt wurde, kann die Geschwindigkeit von minimal über mittel bis hin zu maximal ausgewählt werden. Dabei gilt, wie bei der Entlüftung auch, je höher die Geschwindigkeit, umso höher die Leistung, aber auch der Lärmpegel. Gleiches gilt bei der gefilterten Luftmenge.

REAL FEEL Technologie

De'Longhi Pinguino PAC EX120 Silent 1Die integrierte, patentierte REAL FEEL Technologie ist perfekt, wenn es um die Gewährleistung einer hochwertigen Luftqualität über einen längeren Zeitraum geht. Sie ermöglicht das gleichzeitige Steuern der Regulierung von relativer Feuchtigkeit und Temperatur, was dazu führt, dass die Wohlfühlbedingungen durch die automatische Regulierung von Kompressorbetrieb und Belüftungsgeschwindigkeit aufrechterhalten werden. Die REAL FEEL Funktion ist ausschließlich über die Fernbedienung durch Betätigen der Wahltaste „REAL FEEL“, Symbol Haus mit Vermerk REAL FEEL, möglich.

Während das Klimagerät die Umgebungsbedingungen prüft, leuchtet die Statusanzeige „REAL FEEL“ für circa eine Minute Weiß, geht dann, wenn die Umweltbedingungen von den Wohlfühlbedingungen auch noch weit entfernt sind, ins „Orange“ über, leuchtet „Grün“ bei zufriedenstellenden Umgebungsbedingungen und zeigt sich in „Blau“, wenn die Umgebungsbedingungen optimal sind.

SILENT Funktion

Die SILENT Funktion wird sehr oft auch als Schlaffunktion bezeichnet, da sie die Aufgabe hat, den Schallleistungspegel des Klimagerätes während des Betriebes zu reduzieren. Die SILENT Funktion, die nur im Klimatisierungsmodus betrieben werden kann, ist nur über die Fernbedienung durch Betätigen der Wahltaste „SILENT“ mit dem Symbol des „erhobenen Zeigefingers vor dem Gesicht“ bis zum Erscheinen der entsprechenden Kontrollleuchte auf dem Display, aktivierbar.

Die Reinigung des Klimagerätes De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT

Dass auch ein mobiles Klimagerät des Öfteren, angeraten wird aller ein bis zwei Jahre, einer Reinigung unterzogen werden muss, steht außer Frage. Allerdings sind hierbei einige Kriterien zu beachten. Zunächst muss das Gerät durch Betätigen der ON/STANDBY Taste am Gerät oder Fernbedienung ausgeschaltet und das Netzkabel von der Stromquelle getrennt werden. Außerdem darf das Gerät bei der Reinigung aus Sicherheitsgründen niemals mit Wasser in Verbindung gebracht werden. Auch die Verwendung von Alkohol, Benzin und Lösungsmittel sowie die Verwendung von Insektenmitteln zu Reinigungszwecken sind strengstens untersagt.

Die Reinigung des Gehäuses

Um den Staub und Schmutz vom Gehäuse des Klimagerätes zu befreien, sind das Abwischen mit einem feuchten Tuch und das Nachreiben mit einem trockenen Lappen völlig ausreichend. Sollten sich einmal schwierigere Flecken auf dem Gehäuse festgesetzt haben, sind diese mithilfe von ein paar Tropfen Spülmittel schnell entfernbar. Das Gerät darf zum Säubern aus sicherheitstechnischen Gründen niemals ins Wasser gestellt werden!

Die Luftfilter-Reinigung

Da sich in dem Luftfilter alle Rückstände, wie Staub, Pollen- und kleine Schmutzpartikel, absetzen, ist es unbedingt notwendig, den Filter nach jeder Betriebswoche zu säubern. Dies kann mithilfe eines Staubsaugers, besser aber durch mehrmaliges Ausspülen in Warmwasser, dessen Temperatur nicht über 40 Grad Celsius liegen darf, geschehen. Dazu ist das Ansauggitter, das sich an der Hinterfront befindet, zu lösen und der sich dahinter befindende Luftfilter herauszunehmen. Erst wenn der Luftfilter völlig getrocknet ist, darf er wieder in die vorgesehene Halterung eingesetzt werden.

Kurzes Fazit

Mit dem Pinguino PAC EX120 SILENT* von De’Longhi holt man sich ein mobiles Monoblock-Klimagerät nach Hause, das nicht nur leistungsstark und zuverlässig arbeitet, sondern das auch noch in seinem anthrazit/schwarzen italienischen Outfit, ganz gleich in welchem Raum es steht, ein richtiger Hingucker ist. Ausgestattet mit modernster Technik und innovativen Funktionen, wie die REAL FEEL- oder SILENT-Funktion, ist das Klimagerät in der Lage, Räume von bis zu 110 Kubikmetern Raumvolumen mit einer Kühlleistung von 2,5 Kilowatt (11.500 BTU/Stunde) schnell auf 20 bis 22 Grad Celsius herunterzukühlen.

Bei dem Klimagerät Pinguino kann man aus den Betriebsmodi Kühlen, Entfeuchten und Belüften sowie aus den vier Gebläsestufen minimal, mittel, maximal und automatisch wählen. Außerdem steht ein 24-Stunden-Timer zur Verfügung. Die Bedienung des Gerätes ist sehr einfach und komfortabel. Sie kann sowohl über ein innovatives LED-Displays mit „Comfort-Light-Anzeige“ oder per LCD-Fernbedienung erfolgen.

Der Preis für das mobile Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC EX120 SILENT* liegt mit knapp 1.000 EURO im oberen Bereich der Preisskala für derartige Geräte. Das ist aber aufgrund seiner Leistung und innovativen Ausstattung, seiner qualitativ hochwertigen Verarbeitung und seines unverkennbaren italienischen Designs durchaus berechtigt – bei diesem Gerät stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Optimales Wohlfühlklima: Einzug warmer Raumluft durch einen Ventilator und Herunterkühlung durch ein geschlossenes Kältemittelsystem auf 20-22° C, intergrierter Staubfilter entfernt Pollen, Staub und kleinen Schmutzpartikel aus der Luft
  • Leise, kompakt und effizient: Verringerte Ventilationsgeschwindigkeit reduziert Lautstärke des Raumkühlers auf ein Minimum, mobil über Transportrollen, platzsparend, einsetzbar in Räumen bis 80 m³ Kann auch als vollwertiger Raumentfeuchter eingesetzt werden
  • Rückführung des Kondenswassers zur erneuten Kühlung in den Kühlkreislauf; automatisches Fehlerdiagnose-System; per Fernbedienung steuerbar
  • Verwendung des Kältemittels R290 (Treibhauspotenzial (GWP) 3 kgCO2 AQ), das als natürliches, ungiftiges Gas weder der Ozonschicht schadet noch einen nennenswerten direkten Einfluss auf den Treibhauseffekt hat
  • Lieferumfang: 1 x Pinguino PAC EX100 Silent in Weiß inkl. Abluftschlauch, Fernbedienung, Saugkopf, verlängerbarem Querträger, Laufrollensicherung und Abluftdüse für Fenster von De’Longhi

De’Longhi Pinguino PAC EX100 SILENT – das mobile Klimagerät für ein optimales Wohlfühlklima

Delonghi Pinguino PAC EX100 ECO SILENT - FrontMeist wird die Marke De’Longhi mit Espresso- und Siebträgermaschinen oder Kaffeeautomaten in Verbindung gebracht. Doch das anno 1902 in der italienischen Stadt Treviso gegründete, familiengeführte Unternehmen, das heute zu den weltweit führenden gehört, hat sich neben dem Bereich Kaffee auch in dem Bereich Küche, beispielsweise mit Fritteusen, Wasserkochern, Toastern und elektrischen Öfen, sowie seit dem Jahre 1977 im Bereich Klima & Komfort mit Luftbe- und Entfeuchtern, Radiatoren und Konvektoren sowie Luftreinigern und Klimageräten auf dem Weltmarkt fest etabliert.

Bei all diesen Produkten, die nicht nur für Innovation, Sicherheit und hervorragende Qualität stehen, sondern auch für ein nicht zu verwechselndes italienisches Design, ist De’Longhi in den Bereichen Kaffee, Küche und Klima & Komfort eine sehr gefragte Marke. Ein Gerät, das zu diesen Spitzenprodukten gehört, ist das mobile Klimagerät Pinguino PAC EX100 SILENT*. Es wird im nachfolgenden Produktbericht näher vorgestellt.

Das Klimagerät Pinguino PAC EX100 SILENT – Grundwissen

Wenn im Sommer die Sonne brennt und die Temperaturen schnell einmal 30 Grad und mehr betragen können, sucht man auch in den Wohnräumen oder im Büro einen kühlen Ort vergebens. Es sei denn, man nennt ein mobiles Klimagerät, wie es das Pinguino PAC EX100 SILENT* von De’Longhi ist, sein eigen. Mit diesem schicken, in einem weißen, mit einem schwarzen Streifen versehenen Design daherkommenden Klimagerät kann man die Raumluft im Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer genauso gut temperieren und somit für Behaglichkeit und Wohlgefühl sorgen, wie im Büro oder Wohnwagen.

Delonghi Pinguino PAC EX100 ECO SILENT - SeitenansichtDa es sich bei dem De’Longhi Pinguino PAC EX100 SILENT* um ein mobiles Klimagerät handelt, ist es nicht verwunderlich, dass es zum Transport von einem zum anderen Raum mit vier stabilen Transportrollen mit Laufrollen-Stopp und Griffen ausgestattet worden ist. Bei dem 44 x 38,7 x 80,6 Zentimeter großen und 30 Kilogramm schweren Monoblock-Klimagerät sind alle Komponenten in einem einzigen Gehäuse integriert. Das heißt, dass die Innen- und Außeneinheit in einem Block verbaut ist und sich dadurch das Anbringen einer zweiten Einheit an der Außenwand erübrigt.

Um das Klimagerät in Betrieb nehmen zu können, bedarf es einer Stromquelle inform einer Steckdose und der Verbindung des Abluftschlauches mit der Außenwelt. Hierbei wird zwischen Klimatisierung ohne Festinstallation und Klimatisierung mit Festinstallation unterschieden. Will man das Klimagerät betreiben, ohne es fest installieren zu wollen, dann bedarf es lediglich der Verbindung des Abluftschlauches inklusive Abluftdüse mit dem Außenbereich über ein angekipptes Fenster oder Terrassentür. Aber es ist auch möglich, das für eine einfache Fenstermontage* im Lieferumfang befindliche Zubehör-Set zu nutzen.

Aufgrund der Tatsache, dass bei einem Klimagerät der Abluftschlauch nach außen verlegt werden muss, was meist über ein Fenster (Flügelfenster) geschieht, muss dieses mit einer Fensterabdichtung* versehen werden. Nur so ist zu verhindern, dass die warme Luft konstant von außen in den zu kühlenden Raum eindringen kann, was bedeuten würde, dass der Einsatz des Klimagerätes völlig unnütz wäre. Bei Schiebefenstern bietet sich die im Lieferumfang enthaltene Traverse an. Dazu ist das Gitter für die Traverse auf dieser mittels mitgelieferter Schrauben zu befestigen, das Fenster zu öffnen und die Traverse in das Fenster zu setzen. Die Traverse ist nun auf die gesamte Fensterbreite auszuziehen und mit Schrauben zu fixieren.

Delonghi Pinguino PAC EX100 ECO SILENT - AbluftschlauchIst dies geschehen, kann das Fenster wieder geschlossen und der Abluftschlauch angebracht werden. Diese Variante der Fensterabdichtung* ist für Schiebefenster optimal, da die Öffnung nach Gebrauch des Gerätes mit einer dazugehörigen Abdeckung bis zum nächsten Einsatz verschlossen werden kann.

Ist eine Klimatisierung mit einer Festinstallation geplant, dann erfolgt die Anbindung des Abluftschlauches mit dem Außenbereich über eine Öffnung in der Wand, über eine Öffnung in der Fensterscheibe beziehungsweise dem Holzsockel der Balkontür, die einen Durchmesser von 134 Millimeter aufweisen muss. Diese Öffnung ist auf jeden Fall mit einer entsprechenden Fensterabdichtung* beziehungsweise Isoliermaterial zu versehen. Generell ist es anzuraten, wenn noch ein zweiter Raum mobil gekühlt werden soll, sich für eine zweite Fensterabdichtung* zu entscheiden, da nicht jede für jedes Fenster geeignet ist.

Das Pinguino PAC EX100 SILENT* gehört zu den besonders leistungsfähigen Geräten seiner Art und ist für ein Raumvolumen von bis zu 110 Kubikmetern konzipiert. Es kühlt die Räume nicht nur dank Energie Effizienz Ratio 3,6 effizient und zuverlässig, es wirkt parallel auch der sich im Raum befindlichen drückenden, schwülen Luft entgegen. Übrigens: DasPinguino PAC EX100 SILENT* stufte De’Longhi bei einer maximalen Kühlleistung von 10.000 BTU/Stunde (2,5 Kilowatt) und einem stündlichen Energieverbrauch während des Kühlens von 0,7 Kilowatt als erstes mobiles Klimagerät im Kühlmodus in die EEK A++ ein.

Ansonsten zeichnet sich das Pinguino PAC EX100 SILENT* durch modernste Technik, innovative Features und eine leichte Bedienung und Handhabung aus. Dass De’Longhi das für Mensch und Umwelt nicht belastende und nicht den Treibhauseffekt verstärkende sowie der Ozonschicht schadende, natürliche Gas R290 (GWP-Wert: 3 Kilogramm CO2-Äquivalente) als Kühlmittel verwendet, spricht ebenfalls für dieses Klimagerät.

Da das Pinguino EX100 SILENT gegenüber den herkömmlichen Klimageräten mit einer Luft-Luft-Kühlung und einem zusätzlichen Kondenswasser-Recycling-System ausgestattet ist, wird das entstehende Kondenswasser nicht in einem außen befindlichen Behälter ungenutzt gesammelt, sondern das Kondensat wird wieder zurückgeführt, wo es zur Kühlung des Verflüssigers (Kondensators) genutzt wird. Sollte noch etwas Wasserdampf über bleiben, wird dieser über den Abluftschlauch nach außen befördert. Der am Luftansauggitter befindliche Staubfilter, der nach jeder Betriebswoche einer Reinigung bedarf, befreit die Luft von Staub sowie von Pollen- und kleinen Schmutzpartikeln.

Um eine hohe Raumluftqualität garantieren zu können, integrierte De’Longhi die Real Feel Technologie, die automatisch nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit im Raum anpasst. Aufgrund der Ausstattung mit einem elektronischen Raumthermostat wird die Einschaltung des Gerätes sofort veranlasst, sobald es dem Kühlaggregat suggeriert, dass die eingestellte Raumtemperatur überschritten ist.

Delonghi Pinguino PAC EX100 ECO SILENT - Front 2Dank der vorhandenen separaten Entfeuchtungs- und Ventilationsfunktion ist es möglich, manuell einzustellen, ob die Luft entfeuchtet oder auf 18 bis 22 Grad Celsius heruntergekühlt werden soll. Mithilfe der Entfeuchtungsfunktion können maximal 1,33 Liter pro Stunde Luftfeuchtigkeit entfernt werden. Die Geschwindigkeit des Ventilators ist in drei Stufen regulierbar, wobei während des Einsatzes des Kühlgerätes je nach Stufe ein Schallleistungspegel von minimal 49 bis maximal 53 Dezibel erreicht wird. Das zeigt, dass das Gerät sehr leise arbeitet und weder beim Arbeiten noch beim Schlafen stört. Die integrierte SILENT-Funktion, die nur im Klimatisierungsmodus durch Drücken der Wahltaste „SILENT“ auf der Fernbedienung aktivierbar ist, sorgt ebenfalls für einen geräuscharmen Betrieb.

Das Klimagerät Pinguino PAC EX100 SILENT* ist mit einem, mit einem Comfort Light Indicator (CLI) ausgestattetem, LED-Display, das in den rechts in der Front befindlichen schwarzen Designstreifen angeordnet ist, versehen worden. Hierüber ist die Bedienung des Gerätes nicht nur einfach und komfortabel, es wird auch jederzeit der aktuelle Komfortraumstatus angezeigt. Natürlich kann das Klimagerät auch per Fernbedienung gesteuert, programmiert und kontrolliert werden.

Hierbei ist aber zu beachten, dass man mit der Fernbedienung vorsichtig umgeht, sie nicht herunterfallen lässt und dass sie nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt oder in der Nähe einer Wärmequelle aufbewahrt wird. Der Abstand von Fernbedienung zum Gerät darf aber die Fünf-Meter-Grenze nicht überschreiten. Sollte die Fernbedienung einmal nicht benötigt werden, kann sie in die für sie vorgesehene Halterung am Gerät verbracht werden.

Zur Optimierung der Betriebszeiten stattete De’Longhi das Pinguino PAC EX100 SILENT* mit einem digitalen 24-Stunden-Timer aus. Über diesen kann man ein verzögertes Ein- und Ausschalten programmieren. Dazu ist der Stecker des Gerätekabels mit der Steckdose zu verbinden und das Gerät über das Drücken der ON/STANDBY Taste einzuschalten. Nach wenigen Sekunden öffnet sich die oben am Gerät befindliche Klappe des Luftabgabegitters, die durch Betätigung der „Schwinger-Taste“ in Bewegung gebracht werden kann, sodass die Luft gleichmäßig in der Raumumgebung verteilt wird. Nach dem die gewünschte Funktion ausgewählt wurde, wird die Timer-Taste betätigt, die Timer-Kontrollleuchte leuchtet und das Symbol Timer und die Uhrzeit erscheinen.

Mit den Tasten „+“ beziehungsweise „-“ ist nun die Anzahl der Stunden einzustellen, nach denen sich das Klimagerät einschalten soll. Nach wenigen Sekunden wird die Einstellung der Zeit übernommen und das Gerät schaltet sich nach Ablauf der eingegebenen Stunden selbstständig ein. Durch zweimaliges Drücken der Taste „Timer“ werden die Eingaben wieder gelöscht und die Kontrollleuchte erlischt. Das gleiche Vorgehen ist, ausgehend von jeder Betriebsart, auch bei der verzögerten Ausschaltung des Klimagerätes relevant. Treten einmal Unregelmäßigkeiten während des Kühlbetriebes auf, sorgt das integrierte automatische Fehlerdiagnose-System für eine sofortige Erkennung und informiert den Nutzer umgehend auf dem Display des Gerätes beziehungsweise der Fernbedienung über dieses Problem.

Für das mobile Klimagerät Pinguino PAC EX100 SILENT* gewährt der Hersteller De’Longhi eine zweijährige Garantieleistung. Da dieses Gerät in einem sehr edlen, aber dennoch klarem Design daherkommt, ist es ein echter Blickfang und lässt sich in jede Wohnungseinrichtung problemlos integrieren.

Die Betriebsmodi und separaten Funktionen, die für ein optimales Wohlfühlklima in jedem Raum sorgen

Delonghi Pinguino PAC EX100 ECO SILENT - BedienpanelVor dem Betrieb des mobilen Klimagerätes De’Longhi Pinguino PAC EX100 SILENT* ist es erforderlich, sämtliche Vorbereitungsarbeiten, wie das Verbinden des Abluftschlauches mit dem Außenbereich und das steckerfertig gelieferte Gerät unter Beachtung des Anschlusswertes an einer 230-Volt-Steckdose anzuschließen, vorzunehmen. Über die ON/STANDBY Taste, die sich auf dem Bedienfeld am Gerät und auf der Fernbedienung befindet, ist das Klimagerät zu starten. Die gewünschte Betriebsart (Klimatisierung-, Entfeuchtungs- oder Belüftungsmodus) ist über die Taste „MODE“ auszuwählen.

Da die verfügbaren Eingaben auf der Fernbedienung den Eingaben auf dem Bedienfeld des Gerätes entsprechen, können alle Funktionen sowohl über das Bedienfeld am Gerät als auch über die Fernsteuerung aktiviert und deaktiviert werden. Nur die Wahltaste für die REAL FEEL Funktion, die SILENT Funktion, die TIMER Taste und die Taste SCHWINGER für die Bewegung der Gitter-Klappe ist ausschließlich über die Fernbedienung aktivier- und deaktivierbar.

Klimatisierungsmodus

Der Klimatisierungsmodus beziehungsweise die Kühlfunktion des Pinguino PAC EX100 SILENT* sorgt dafür, dass die Räume während der warmen und schwülen Jahreszeit nicht nur gekühlt, sondern auch entfeuchtet werden. Doch bevor das Gerät den Raum kühlen kann, muss der Betriebsmodus genau eingestellt werden. Dazu wird die MODE-Taste betätigt, und zwar solange, bis das Symbol der Klimatisierung und die Temperatur auf dem Display erscheinen.

Wünscht man eine Veränderung der Temperatur, ist dies über die Tasten „+“ oder „-“ problemlos möglich. Berücksichtigen sollte man hierbei jedoch, dass die idealen, heruntergekühlten Temperaturen für die Sommerzeit zwischen 20 und 22 Grad Celsius liegen sollten. Es ist davon abzuraten, Temperaturen, die stark unter den Temperaturen im Außenbereich liegen, einzustellen. Angezeigt werden kann die Temperatur in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit. Wenn man die Tasten „+“ und „-“ auf dem Bedienfeld circa zehn Sekunden lang gleichzeitig drückt, kann die Temperatureinheit geändert werden.

Wird die Taste mit dem Symbol eines in einem Kreis befindlichen Ventilators gedrückt, kann man die Belüftungsgeschwindigkeit auswählen, mit der die gekühlte Luft in dem Raum verteilt werden soll. Hierbei ist es möglich, zwischen einer minimalen (MIN) Geschwindigkeit mit geringstem Schallleistungspegel, einer mittleren (MED) mit gedämpftem Lärmpegel oder einer maximalen (MAX) Geschwindigkeit zur schnellen Herunterkühlung der Luft auf die ausgewählte Temperatur zu wählen. Entscheidet man sich für die automatische Belüftungsgeschwindigkeit, dann wählt das Gerät je nach der ausgewählten Temperatur und den Raumbedingungen die beste Geschwindigkeit aus.

Entfeuchtungsmodus

Die Luftfeuchtigkeit in den Räumen kann gerade in den Frühjahrs- und Herbstmonaten, auch bei Regen, relativ hoch sein. Doch auch dafür hat De’Longhi vorgesorgt. So wurde das Klimagerät mit einer Entfeuchtungsfunktion ausgestattet, die analog der Betriebsart Klimatisierung aktiviert werden muss. Das heißt, die Taste MODE ist solange zu drücken, bis auf dem Display das Symbol für „Entfeuchten“, ein Tropfen, erscheint. Bei dem Entfeuchtungsmodus kommt nur die Gebläsegeschwindigkeit „MIN“ zum Einsatz. Das Einstellen einer höheren Stufe ist bei diesem Modus nicht möglich. Es ist auch darauf zu achten, dass der Abluftschlauch ordnungsgemäß angebracht wurde, damit garantiert ist, dass die Feuchtigkeit nach außen geleitet werden kann.

Belüftungsmodus

Auch bei dem Belüftungsmodus gilt es, dass das Klimagerät analog Kühlbetrieb vorbereitet wird. Nur, dass die Taste MODE solange betätigt wird, bis das Symbol eines Ventilators für „Belüftung“ auf dem Display zu sehen ist. Wird nun die Taste „Gebläsegeschwindigkeit“ (Symbol mit Ventilator im Kreis) berührt, kann die gewünschte Belüftungsgeschwindigkeit eingestellt werden. Hierbei kann man zwischen minimal, mittel und maximal wählen. Es gilt: je höher die Belüftungsgeschwindigkeit, umso höher die Belüftungsleistung. Aber auch der Schallleistungspegel ist bei maximaler Geschwindigkeit höher als bei der minimalen Geschwindigkeit. Bei der gefilterten Luftmenge ist es ebenso – je langsamer, desto weniger.

Die integrierte Real Feel Technologie

Delonghi Pinguino PAC EX100 ECO SILENT RaumBei der Real Feel Technologie handelt es sich um eine Technik, die die Regulierung der relativen Feuchtigkeit und der Temperatur gleichzeitig steuert. Die Real Feel hält im Vergleich zum traditionellen Klimatisierungsmodus durch die automatische Regulierung des Kompressorbetriebes und Belüftungsgeschwindigkeit die Wohlfühlbedingungen aufrecht. Die Aktivierung dieser Funktion ist nur über die Fernsteuerung möglich, und zwar durch Drücken der Wahltaste der Funktion „REAL FEEL“.

Solange die Statusanzeige „REAL FEEL“ für die Dauer von circa einer Minute Weiß leuchtet, solange prüft das Klimagerät die Umgebungsbedingungen. Zeigt sich die Kontrollleuchte in „Orange“, dann sind die Umweltbedingungen noch weit von den Wohlfühlbedingungen entfernt, grünes Licht signalisiert zufriedenstellende Umgebungsbedingungen (werden von den meisten Menschen als ideale Bedingungen wahrgenommen) und letztendlich das blaue Licht, welches für die optimalen Umgebungsbedingungen steht. Wenn es darum geht, eine hochwertige Luftqualität über einen langen Zeitraum zu gewährleisten, ist die integrierte Real Feel Funktion perfekt.

Die SILENT Funktion

Zunächst sollte man wissen, dass die SILENT Funktion nur im Klimatisierungsmodus und über die Fernbedienung aktivierbar ist. Die SILENT Funktion hat die Aufgabe, den Schallleistungspegel während des Einsatzes des Klimagerätes zu reduzieren. Dazu ist die Wahltaste „SILENT“ der Fernbedienung solange zu betätigen, bis die entsprechende Kontrollleuchte auf dem Display erscheint.

Reinigung des Klimagerätes Pinguino PAC EX100 SILENT

Grundsätzlich ist das Klimagerät vor der Reinigung über die Taste ON/STANDBY auszuschalten und von der Stromquelle zu trennen. Alkohol, Benzin oder Lösungsmittel für Reinigungszwecke sowie das Aufsprühen von Insektenmitteln ist tabu.

Die Gehäusereinigung

Um das Gehäuse des Klimagerätes zu säubern, ist es völlig ausreichend, wenn das Gerät mithilfe eines feuchten Tuches gereinigt und dann mit einem trockenen Tuch nachgerieben wird. Wasser kommt aus Sicherheitsgründen nicht infrage.

Reinigung des Luftfilters

Angeraten wird, den Luftfilter nach jeder Betriebswoche zu reinigen. Da der Staubfilter hinter dem Ansauggitter angebracht ist, ist das Gitter zu entfernen, um auf den Filter zugreifen und ihn herausnehmen zu können. Der Filter lässt sich nun entweder mit einem Staubsauger von Staub befreien oder, wenn er zu schmutzig ist, in Warmwasser, dessen Temperatur nicht mehr als 40 Grad Celsius betragen darf, mehrfach ausspülen. Erst wenn der Filter völlig trocken ist, kann er wieder in die Halterung eingesetzt werden.

Kurzes Fazit

Wer auf der Suche nach einem mobilen Monoblock-Klimagerät mit einer starken Kühlleistung, hochwertigen Verarbeitung, innovativen Technologien und einem modernen Design ist, der ist mit dem De’Longhi Pinguino PAC EX100 SILENT* gut beraten. Dieses Klimagerät kühlt mit einer Kühlleistung von 2,5 Kilowatt (10.000 BTU/Stunde) Räume von bis zu 110 Kubikmetern, und dies durch die Verwendung des ökologischen Kühlmittels R290 umweltfreundlich und mit wenig Energie. Der Nutzer kann zwischen den Betriebsmodi Kühlen, Ent- und Befeuchten wählen. Es stehen drei Gebläsestufen zur Auswahl und die vorhandene SILENT-Funktion sorgt dafür, dass die Durchführung jedes Betriebsmodus extra leise erfolgt.

Die Bedienung des Pinguino PAC EX100 SILENT* stellt sich dank des vorhandenen LED-Displays mit „Comfort-Light-Anzeige“ und der LCD-Fernbedienung sehr einfach und komfortabel dar. Das Komfortlevel der Luft ist immer ablesbar. Dank des integrierten Raumthermostats und des 24-Stunden-Timers ist es möglich, das Klimagerät automatisch arbeiten zu lassen, sodass sich der Besitzer um nichts mehr kümmern braucht. Es sei denn, das Gerät soll in einen anderen Raum verbracht werden. Aber auch das ist aufgrund der vorhandenen Transportrollen und Griffe kein Problem.

Da bei dem mobilen Klimagerät Pinguino PAC EX100 SILENT* von De’Longhi das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, ist auch der im oberen Preissegment liegende Preis mit knapp 1.000 EURO völlig gerechtfertigt. Das Gerät hält, was es verspricht und wird seinen Besitzer nicht enttäuschen.

Zubehör und Ersatzteile

  • De’Longhi Schlauch Adapter
  • De’Longhi Verbinder
  • De’Longhi Schlauch
  • De’Longhi Fernbedienung

 

De’Longhi Pinguino PAC CN93 ECO – das mobile Klimagerät für eine gut temperierte Luft in allen Räumen

Delonghi Pinguino PAC CN93 ECO 3Die Firma De’Longhi ist ein italienisches, familiengeführtes Unternehmen, das im Jahre 1902 gegründet wurde und seinen Firmensitz in der Stadt Treviso im Nordosten Italiens hat. Was mit einem Handwerksbetrieb begann, entwickelte sich bis heute zu einem weltweit führenden Unternehmen, das vor allem für die drei Produktbereiche Kaffee (Kaffeevollautomaten, Espresso- und Siebträgermaschinen), Küche (Wasserkocher, Fritteusen, Toaster und elektrische Öfen) und seit dem Jahre 1977 Klima & Komfort (Radiatoren, Luftbe- und Luftentfeuchter, Konvektoren und Luftreiniger) steht.

All diese De’Longhi Produkte stehen für Innovation, herausragende Qualität, Sicherheit und unverwechselbares italienisches Design. Auch das mobile Klimagerät Pinguino PAC CN93 ECO* gehört zu diesen Geräten. Im nachfolgenden Produktbericht wird auf dieses Gerät näher eingegangen.

Klimagerät Pinguino PAC CN93 ECO – Basiswissen

Besonders im Sommer, wenn die Temperaturen über die 30-Grad-Grenze steigen, möchte man weder im Büro noch in seinen vier Wänden schwitzen, sondern für eine angenehm temperierte Luft in den Räumlichkeiten sorgen. Hierfür ist auch das mobile Klimagerät der Marke De’Longhi Pinguino PAC CN93 Eco*prädestiniert. Ganz gleich, ob im Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer, sogar im Wohnwagen, das Pinguino PAC CN93 sorgt für ein Wohlfühlklima und Behaglichkeit.

Mit dem Pinguino PAC CN93 Eco* erwirbt man ein 75 x 45 x 39,5 Zentimeter großes und 30 Kilogramm schweres, mobiles Monoblock-Klimagerät, das die Kühlfläche mit der Wärmeableitung kombiniert. Es ist für Räume mit einem Raumvolumen von 30 bis zu maximal 90 Kubikmetern konzipiert. Dieses Klimagerät besteht aus einem Block, in dem sich der komplette Prozess der Kühlung abspielt. Das heißt, es vereint alle Einzelteile in sich, also die Innen- und Außeneinheit sind in einem Gerät verbaut. Daher erübrigt sich das Anbringen einer zweiten Einheit an der Außenwand.

Dank der vorhandenen Transportrollen sowie des vorhandenen Griffes und der Tatsache, dass es nur erforderlich ist, den im Lieferumfang befindlichen Abluftschlauch über ein angekipptes oder ein entsprechend abgedichtetes Fenster oder Terrassentür mit dem Außenbereich zu verbinden, kann das Gerät flexibel eingesetzt und schnell und problemlos von einem in den anderen Raum verbracht werden. Ein entsprechendes Zubehör-Set zur einfachen Fenstermontage liegt der Lieferung bei. Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Abluftschlauch mithilfe eines Wanddurchbruchs oder einer Aussparung im Glas des Fensters fest zu verlegen.

Die Herunterkühlung der Luft auf 20 bis 22 Grad Celsius erfolgt über ein geschlossenes Kältemittelsystem, sobald die warme Zimmerluft durch einen integrierten Ventilator eingezogen wurde. Die Ventilationsfunktion ist in drei Stufen regelbar. Als Kühlmittel wird bei dem Pinguino PAC CN93 Eco* das, den europäischen Vorschriften zum Umweltschutz entsprechende Kühlgas R290 verwendet. Dieses Kühlmittel hat mit einem GWP-Wert von 3 Kilogramm CO2-Äquivalente weder Einfluss auf den Treibhauseffekt, noch schadet es der Ozonschicht. Das anfallende Kondenswasser wird dank des integrierten Kondenswasser-Recyclingsystems in den Kühlkreislauf zur erneuten Kühlung zurückgeführt.

Um die Luft von Staub, kleinen Schmutz- und Pollenpartikeln zu befreien, wurde das Pinguino PAC CN93 Eco* mit einem Staubfilter versehen, der sich am Luftansauggitter befindet und nach jeder Betriebswoche gereinigt werden sollte. Bei einer maximalen Kühlleistung von 10.700 BTU/Stunde (2,7 Kilowatt) beläuft sich der Energieverbrauch nur auf eine Kilowattstunde, was für die Energieeffizienzklasse A des Klimagerätes spricht. Auch der Schallleistungspegel von maximal 64 Dezibel während des Einsatzes ist ein positiver Aspekt.

Hierzu ist zu bemerken, dass die Lautstärke auf ein Minimum reduziert wird, je geringer die Ventilationsgeschwindigkeit ist. Um ein optimales Wohlfühlklima zu erhalten, hat De’Longhi das Pinguino PAC CN93 Eco* mit einer Entfeuchtungsfunktion ausgestattet, die in der Lage ist, pro Tag 36 Liter Luftfeuchtigkeit zu entfernen. Die integrierte Eco Plus-Funktion steuert nicht nur automatisch die Einstellung der Leistung, sondern reguliert entsprechend der vorher eingestellten Zieltemperatur diverse Leistungsstufen.

Delonghi Pinguino PAC CN93 ECO - 1Die Bedienung des Klimagerätes ist sehr einfach und erfolgt über eine oben am Gerät angeordnete, intuitive Bedienblende mit Soft-Touch-Display, sieben Bedientasten und zehn Kontrollanzeigen. Es ist aber auch möglich, die Bedienung, Steuerung und Programmierung des Klimagerätes über die im Lieferumfang befindliche LCD-Fernbedienung vorzunehmen. Hierbei muss man jedoch darauf achten, dass die maximale Entfernung von der Fernbedienung zum Gerät fünf Meter betragen darf.

Aufgrund des integrierten digitalen 24-Stunden-Timers kann das Klimagerät zur Optimierung der Betriebszeiten so programmiert werden, dass sich das Gerät verzögert ein- und ausschaltet. Dies geschieht, nachdem durch Drücken der ON/STAND-BY Taste das Gerät eingeschaltet, die gewünschte Funktion sowie die anderen Betriebseinstellungen ausgewählt wurden und die ON/STAND-BY Taste erneut betätigt wurde. Nun erfolgt mithilfe der Taste „Timer“ und Betätigen der Tasten „+“ oder „-“ die Auswahl der Stunden, nach denen sich das Klimagerät einschalten soll.

Soll die Programmierung des Timers wieder gelöscht werden, bedarf es nur des Betätigens der auf dem Bedienpaneel befindlichen Taste „Timer“ bis die Timer-Kontrollleuchte erlischt. Das gleiche Prozedere gilt auch, wenn man die verzögerte Ausschaltung des Gerätes, ausgehend von jeder Betriebsart, programmieren möchte. Wenn das integrierte Thermostat dem Kühlaggregat suggeriert, dass die Raumtemperatur über der eingestellten Temperatur liegt, schaltet sich dasselbe sofort ein. Eventuelle Unregelmäßigkeiten während des Betriebes werden durch das vorhandene automatische Fehlerdiagnose-System sofort erkannt und auf dem Display des Gerätes beziehungsweise der Fernbedienung angezeigt.

Die durch De’Longhi gewährte Garantieleistung auf das Klimagerät beläuft sich auf 2 Jahre. Aufgrund des klaren, eleganten Designs in neutralem Weiß ist dieses mobile Klimagerät Pinguino PAC CN93 Ec*o mit jeder Wohnungseinrichtung kombinierbar und lässt sich somit in jede Wohnlandschaft wunderbar integrieren.

Drei Betriebsarten, die für eine optimale Temperierung und Qualität der Raumluft sorgen

Bevor das Klimagerät mit dem Kühlbetrieb beginnen kann, ist es zunächst mit der Stromquelle (Steckdose) zu verbinden und über die am Bedienpaneel befindliche ON/STANDBY Taste zu starten und über die Taste MODE die gewünschte Funktion auszuwählen, bis die Kontrollleuchte für den gewünschten Betrieb (Kühl-, Be- oder Entlüftungsbetrieb) aufleuchtet.

Der Kühlbetrieb

Delonghi Pinguino PAC CN93 ECO 2Wenn es darum geht, an heißen und schwülen Sommertagen die Räume zu kühlen und zu entfeuchten, dann ist die Kühlfunktion des Klimagerätes ideal. Doch zunächst ist es erforderlich, die gewünschte Temperatur einzustellen. Dies ist jedoch nur bei Kühlbetrieb möglich, und zwar nur, wenn die Kontrollleuchte, die für die Anzeige der Raumtemperatur steht und sich mittig auf dem Display links befindet, leuchtet und die aktuelle Raumtemperatur auf dem Display angezeigt wird.

Nun wird je nach gewünschter Temperatur entweder die Taste „+“ oder „-“ gedrückt, bis die Temperatur erreicht ist, auf die der Raum heruntergekühlt werden soll. Es sollte aber daran gedacht werden, dass davon abgeraten wird, die Temperatur nicht sehr viel niedriger einzustellen, als es die Außentemperaturen sind. Die optimalen Temperaturen im Sommer sollten bei 20 bis 22 Grad Celsius liegen.

Möchte man einen Wechsel von Grad Fahrenheit in Grad Celsius vornehmen, dann sind die Tasten „Temperaturerniedrigung“ und „Temperaturerhöhung“ einige Sekunden lang gemeinsam zu drücken. Das heißt, solange, bis die Kontrollanzeige „eingestellte Temperatur“ auf dem Display aufleuchtet. Die Kontrollleuchte, die die Raumtemperatur anzeigt, ist nun wieder ausgeschaltet. Die gewünschte Raumtemperatur wird circa 15 Sekunden nach Temperatureinstellung auf dem Display erscheinen und die Kontrollanzeige „Raumtemperatur“ leuchtet wieder auf. Nun erfolgt die Einstellung der Gebläsegeschwindigkeit.

Die Gebläsegeschwindigkeit ist in drei Stufen auswählbar. Dazu wird die entsprechende Taste „MAX“ (maximale Leistungsstufe“, „MED“ (mittlere Leistungsstufe) oder „MIN“ (minimale Leistungsstufe), die links neben dem Display angeordnet sind, solange betätigt, bis die dazugehörige Kontrollanzeige aufleuchtet. Allerdings ist der Geräuschpegel bei der maximalen Stufe lauter als er es bei der niedrigsten Stufe ist.

Die Entfeuchtung der Luft

Oftmals ist im Frühjahr und Herbst, bei Regenwetter oder in feuchten Räumen eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen festzustellen. Mit dem Klimagerät Pinguino PAC CN93 Eco* von De’Longhi kann man hier schnell Abhilfe schaffen. Dazu ist nur die Funktion Entfeuchten anzuwählen, bis die Kontrollleuchte „Entfeuchtungsbetrieb“ rechts neben dem Display aufleuchtet. Im gleichen Atemzug wird die Kontrollanzeige „Belüftung MIN“ eingeschaltet. Eine andere Gebläsegeschwindigkeit ist hierbei nicht möglich. Es ist aber darauf zu achten, dass bei dieser Betriebsart der Abluftschlauch, wie beim Kühlen auch, installiert ist.

Die separate Ventilations-Funktion

Dank der integrierten, separaten Ventilationsfunktion ist es möglich, die sich im geschlossenen Raum befindliche Luft optimal umzuwälzen und zu belüften, ohne dass die eingezogene Luft gekühlt wird. Hierbei sind, wie beim Kühlbetrieb auch, drei unterschiedliche Lüftungsgeschwindigkeiten über die Taste „Gebläsegeschwindigkeit“ wählbar. Je höher die Geschwindigkeit, umso größer ist auch die gefilterte Luftmenge. Allerdings liegt hier auch der Geräuschpegel höher. Bei der kleinen Geschwindigkeitsstufe ist also nicht nur das Betriebsgeräusch niedriger, sondern auch die gefilterte Luftmenge.

Die Reinigung des Klimagerätes

Natürlich muss auch ein mobiles Klimagerät ab und zu gereinigt werden. Angeraten wird, dies aller ein bis zwei Jahre zu tun. Doch bevor mit der Reinigung oder Wartung begonnen werden kann, ist das Gerät auszuschalten. Dies kann zum einen durch die Betätigung der Taste ON/STAND-BY des Bedienpaneels oder aber über die ON/STAND-BY Taste der Fernbedienung geschehen. Das Ziehen des Netzsteckers aus der Stromquelle sollte selbstverständlich sein.

Die Reinigung des Gehäuses des Klimagerätes

Aus Sicherheitsgründen darf man niemals Wasser, Alkohol, Lösungsmittel oder gar Benzin zum Reinigen des Klimagerätes verwenden. Zur Reinigung des Außengehäuses des Gerätes reicht es völlig aus, wenn man es mit einem angefeuchteten Tuch abwischt und anschließend mit einem trockenen Tuch abreibt.

Das Reinigen des Luftfilters

Um die Funktionsfähigkeit des Klimagerätes nicht zu beeinträchtigen, ist es erforderlich, den Luft-/Staubfilter, der sich am Luftansauggitter befindet, einmal pro Betriebswoche zu reinigen. Dazu wird das, sich an der Geräterückseite befindliche, Luftansauggitter entfernt, der Filter herausgenommen und gereinigt. Dies kann entweder durch leichtes Absaugen mit dem Staubsauger oder mit Warmwasser unter 40 Grad Celsius, was jedoch etwas aufwendiger, aber effektiver ist. In das Klimagerät darf der Filter dann aber erst wieder eingesetzt werden, wenn der Filter richtig getrocknet ist.

Kurzes Fazit

Wer sich für das mobile Klimagerät De’Longhi Pinguino PAC CN93 Eco* entscheidet, der macht alles richtig. Dieses Klimagerät ist leistungsstark und arbeitet zuverlässig. Es bietet nicht nur innovative Funktionen, sondern es steht auch für Effizienz. Konzipiert ist das Gerät für Räume bis zu 90 Kubikmeter Raumvolumen. Mit einem Preis von unter 600 Euro liegt das Pinguino PAC CN93 Eco* von De’Longhi im mittleren Preissegment, was aber aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses völlig in Ordnung ist. Dieses Klimagerät wird seine Besitzer in keiner Weise enttäuschen.

De`Longhi Pinguino PAC AN98 ECO Silent – ideal für eine moderne Belüftung

Delonghi Pinguino PAC AN98 ECO SILENT - Frontansicht

Ein rundum professionelles Klimagerät ist genau der richtige Ansatz, um sowohl privat als auch gewerblich für eine deutliche Verbesserung zu sorgen. Mithilfe der innovativen Real-Feel-Technologie ist es durch das PAC AN98 ECO Silent* möglich, die Temperatur automatisch zu regulieren und auch die Feuchtigkeitskalkulation in jedem Raum vorzunehmen. Im Temperaturbereich zwischen 20 und 22 Grad wird es auf diese Weise möglich, immer das gewünschte Klima zu integrieren.

 

Perfekt und ohne viel Aufwand bedienbar

 

Das Delonghi Pinguino PAC AN98 ECO SILENT - FernbedienungBedienen der Klimageräte funktioniert dank der mitgelieferten Fernbedienung ohne viel Aufwand. Diese lässt sich in einem Radius von bis zu 5 Metern flexibel bedienen, wodurch auch das weiter entferntere Interagieren mit dem Gerät möglich ist. Auf diese Weise lässt sich die Temperatur auch bequem vom Sofa vor dem Fernseher einstellen, ohne eine manuelle Anpassung vornehmen zu müssen. Dies macht es möglich, mit wenigen Klicks für den Einsatz als Raumentfeuchter oder auch als Ventilator für bessere Luft zu sorgen.

 

Eine weitere Möglichkeit stellt die Steuerung der Funktionen über das Bedienfeld des Klimageräts dar, auf dem sich die Temperatur ebenfalls exakt einstellen lässt. Durch verschiedene Leuchtstufen zeigen die Geräte jederzeit an, wie sich das Raumklima geändert hat und welche Maßnahmen für eine klimatische Verbesserung erforderlich sind. Auch der Wechsel zwischen den verschiedenen Modi wird mit dem Pinguino PAC AN98 ECO Silent* nicht zum Problem.

 

Schnell und einfach zu reinigen

 

Auch die Reinigung erfolgt ohne zusätzliche Schwierigkeiten, wenn das Gerät vor Beginn dieser Maßnahme deaktiviert wird. Der Stecker sollte zur Reinigung ebenfalls aus dem Gerät gelöst werden, um elektronische Einwirkungen zu vermeiden. Anschließend kann die Reinigung mit einem feuchten Tuch beginnen. Sobald die äußeren Verunreinigungen am Gerät gelöst sind, kann ein trockenes Tuch zum Abtrocknen verwendet werden oder es wird gewartet, bis die Wasserrückstände vom Gerät verschwunden sind.

 

Neben der oberflächlichen Reinigung des Geräts bietet es sich zudem an, die Luftfilter möglichst sauber zu halten. Dies sollte möglichst in jeder Betriebswoche geschehen, damit die Eingaben am Pinguino PAC AN98* auch ohne Hindernisse umgesetzt werden können. Hierzu sollte der Filter herausgelöst werden, um dem Staub mit einem Sauger zu entfernen und anschließend die in lauwarmem Wasser gereinigten Filter wieder einzusetzen. Eine Umsetzung dieses Ablaufes bietet sich in jeder Betriebswoche erneut an.

 

Darauf sollte im Vorhinein geachtet werden

 

Damit das Pinguino PAC AN98* einwandfrei und ohne Sicherheitsrisiken verwendet werden kann, sollten einige Hinweise beachtet werden. Die folgenden Aspekte sollten aus diesem Grund bereits vor der Inbetriebnahme des Klimagerätes umgesetzt werden:

 

  • Eigenständige Reparaturen können durch mangelnde Fachkenntnis und fehlende Originalteile schnell zur Gefahr werden.
  • Zur Installation sind Orte zu wählen, die frei von Öl und Gas sind.
  • Das Gerät ist für den Indoor Betrieb ausgelegt und sollte daher nicht draußen verwendet werden.
  • Der Lufteintritt und -austritt müssen freigehalten werden, um den reibungslosen Betrieb des Geräts zu ermöglichen.

Die Beachtung der aufgeführten Hinweise macht es deutlich einfacher, die technische Vielfalt des Geräts nutzen zu können und von einer professionellen Ausführung zu profitieren. Durch die Ausrichtung des Pinguino PAC AN98* Geräts wird es möglich, Räume mit bis zu 95 Kubikmetern vollständig und ohne Qualitätseinschränkungen beliebig zu belüften.

 

Ihr Weg zu einer innovativen Klimasteuerung

 

Delonghi Pinguino PAC AN98 ECO SILENT - BedienpanelDie zahlreichen Funktionen des Pinguino PAC AN98* sind für die Anpassung und exakte Steuerung der klimatischen Verhältnisse in den eigenen vier Wänden die perfekte Option. Mit zusätzlichen Unterstützungen wie einem automatischen Fehlerdiagnosesystem sowie dem ebenfalls vorhandenen Abluftschlauch besteht immer die Möglichkeit, von einem geschlossenen Kältemittelsystem und einer exakten Ausrichtung für die vorhandenen Räumlichkeiten zu profitieren. Um ohne weitere Anschaffungen vom Klimagerät zu profitieren, eignet sich der Kauf einer passenden Fensterabdichtung*. So bleibt die aufbereitete Luft im Raum, die verbrauchte Luft wird hingegen abgeleitet.

 

Auf diese Weise wird es auch ohne hohe Lautstärken und eine komplexe Bedienung schnell möglich, von der Real-Feel-Technologie zu profitieren und die Effizienz der Klimasteuerung zu optimieren. Durch die Integration im gewünschten Raum wird es kein aufwendiger Prozess mehr, das richtige Gerät für Entlüftung der eigenen Räumlichkeiten zu finden. Mit dem Pinguino PAC AN98 ECO Silent* ist für jede Umgebung die richtige Möglichkeit geschaffen, um rund um die Uhr auf eine vollwertige Lösung zu vertrauen.

De’Longhi Pinguino PAC N82 ECO Silent – modern, leise und intuitiv

Delonghi Pinguino PAC N82 ECO SILENT - Frontansicht

Das mobile Klimagerät Pinguino PAC N82* hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Temperierung des gewünschten Raums möglichst einfach und exakt anpassbar zu gestalten. So soll es jederzeit möglich werden, sich entsprechend der Außentemperatur anzupassen und für eine wohlige Atmosphäre zu sorgen. Aber wie funktioniert das Gerät im Detail?

 

Drei wesentliche Funktionen in einem Gerät

 

Rund um den Einsatz natürlicher Kältemittel ermöglicht das Pinguino PAC N82*, zwischen mehreren Modi umzuschalten. So entstehen insgesamt drei verschiedene Möglichkeiten, um die Qualität der Luft innerhalb der eigenen vier Wände zu verbessern.

 

  • Klimaregulation

Durch die Regulation des Klimas sorgt das Gerät auch ohne lange Vorbereitungsphasen für eine Kühlung auf bis zu 20 Grad. Besonders für schwüle Tage sorgt das Konzept für schnelle Abhilfe und ermöglicht die Einstellung der Wunschtemperatur direkt über die Fernbedienung.

 

  • Luftentfeuchtung

Nicht nur im Hochsommer, sondern auch zu feuchteren Zeiten wie Frühling oder Herbst wird es mit dem mobilen Klimagerät möglich, das Klima positiv zu beeinflussen. Bei Temperaturen ab 25 Grad wird es auf diese Weise möglich, die Luftfeuchtigkeit in feuchten Räumen zu senken und somit auch die Schimmelgefahr zu reduzieren.

 

  • Ventilation

In Kombination mit der Funktion zur Luftentfeuchtung wird auch die Geschwindigkeit des integrierten Ventilators problemlos manuell einstellbar. Anhand der Temperatur ist diese Anpassung auch automatisch möglich, sodass das Klima immer positiv beeinflusst wird.

 

Betrieb mit oder ohne Festinstallation?

 

Delonghi Pinguino PAC N82 ECO SILENT - FernbedienungBevor sich das Pinguino PAC N82* allerdings in den eigenen Raum der Wahl integrieren lässt, muss sich zunächst für eine Art der Einrichtung entschieden werden. Die erste Variante ist hierbei die Klimatisierung ohne Festinstallation, bei der sich die Verbindungsstücke einfach mit den Öffnungen am Abluftschlauch verbinden lassen. In der Nähe eines Fensters lassen sich dann die weiteren Verbindungen schaffen, um die Effizienz des Gerätes zu verbessern.

 

Die zweite Variante ist die Festinstallation, bei der zunächst eine Öffnung in die Wand gebohrt werden muss. Durch diese lässt sich anschließend auch der Abluftschlauch verlegen, um immer für eine klare Verbindung zu sorgen. Bei beiden Varianten funktioniert die Steuerung der Anlage anschließend durch eine Fernbedienung im Abstand von maximal 5 Metern, die mit insgesamt 22 Tasten und einer digitalen Anzeige für stets verständliche und eindeutige Angaben sorgt.

 

Darauf sollte bei der Nutzung geachtet werden

 

Um das Pinguino PAC N82* allerdings sicher und mit dem gewünschten Komfort verbinden zu können, sollten die folgenden Aspekte im Vorhinein dringend beachtet werden:

 

  • Das Gerät sollte möglichst weit entfernt von Kindern verwahrt werden.
  • Bei Bewegungen des Geräts sollte nicht am Versorgungskabel gezogen werden.
  • Die Verwendung von Verlängerungskabeln sollte vermieden werden.
  • Das Gerät sollte nicht in Küchen oder Badezimmern angebracht werden.

Alles Wichtige zur Reinigung

 

Bevor das Gerät gereinigt oder anderweitig überprüft wird, muss dieses zunächst deaktiviert werden. Dies lässt sich durch die auf der Fernbedienung integrierte STAND-BY-Taste problemlos tun. Anschließend bietet es sich an, das Außengehäuse mit einem

angefeuchteten Tuch zu reinigen und den direkten Kontakt mit Wasser zu vermeiden. Auch für den Luftfilter ist eine regelmäßige Reinigung, bestenfalls in jeder Betriebswoche, sehr wichtig. Hierzu sollte der Filter nach Deaktivierung des Geräts herausgenommen- und mit dem Staubsauger gereinigt werden.

 

Anschließend lässt sich dieser in lauwarmem Wasser mit einer Temperatur von weniger als 40 Grad reinigen. Erst nachdem der Filter dann vollständig getrocknet ist, kann dieser wieder in das Gerät eingesetzt werden. Befinden sich dann auch alle anderen Komponenten in gutem Zustand, lässt sich das Pinguino PAC N82* daraufhin wieder aktivieren. Zum Vorgehen bei Fehlern oder unerwarteten Sonderfällen bietet die beigelegte Betriebsanleitung zudem weiterführende Informationen.

 

Innovativ zum perfekten Raumklima

 

Delonghi Pinguino PAC N82 ECO SILENT - Bedienpanel

Mit dem Pinguino Klimagerät* steht einer schnellen und energieeffizienten Anpassung der Raumtemperatur nichts mehr im Weg. Mit einem Abstand von etwa 50 Zentimetern zu anderen Elementen der Einrichtung lässt sich das vollste Potenzial des Geräts erfüllen, um die Nutzung auf diese Weise zu vereinfachen. Zudem sollten die Fenster und Türen während der Verwendung stets geschlossen sein, um die nötige Leistung so gering und nachhaltig wie möglich zu halten.

 

Durch den Kauf der geeigneten Fensterabdichtung* lässt sich das Pinguino PAC N82* auch ohne eine feste Installation jederzeit sicher verwenden, wodurch auch der belüftete Raum flexibel angepasst werden kann. Mithilfe der vielseitigen Reduzierung der Lautstärke und durch das übersichtliche Format wird das Gerät in jedem Einsatzgebiet die richtige Lösung, um für eine Verbesserung des Klimas zu sorgen und gleichzeitig auch die Luftfeuchtigkeit genaustens im Blick zu behalten.