Die besten Inverter-Klimaanlagen – Tests & Erfahrungen

Wenn es im Sommer sehr heiß wird und die Sonne hemmungslos vom Himmel scheint, dann habt Ihr Euch vielleicht auch schon mal Gedanken über den Einbau einer Klimaanlage gemacht. Gerade wenn Wohnung oder Büro auf der Südseite eines Hauses liegen oder Ihr direkt unter dem Dach wohnt oder arbeitet, kann es hier schnell unerträglich heiß werden. Doch hier gibt es große Unterschiede, nicht nur im Preis, auch in der Leistung, Funktion und Technologie.

So gibt es einfache Lösungen mit einem mobilen Klimagerät oder größere Lösungen mit mehreren Geräten, die miteinander verbunden sind und teilweise eine recht intelligente Technik besitzen. Hierzu gehören auch die Inverter Klimaanlagen, die besonders energiesparend arbeiten und dadurch viele Energiekosten einsparen können, auch wenn die Anlage an heißen Sommertagen im Dauerbetrieb läuft.

Welche unterschiedlichen Klimaanlagen gibt es?

Bei den Klimaanlagen wird in drei Kategorien unterteilt:

Mobile Klimageräte

Bei den Mobilen Klimageräten handelt es sich um solche, bei denen kein Einbau erforderlich ist. Oftmals wird der Begriff Klimagerät aber fälschlicherweise für die Anlagen genutzt, die fest im Zimmer oder im ganzen Haus eingebaut werden. Das Mobile Klimagerät hingegen kann an jedem beliebigen Platz im Zimmer aufgestellt werden, der Schlauch mit dem die warme Luft nach Außen geleitet wird, wird aus einem Fenster gelegt und es gibt nur ein Innen- aber kein Außengerät. Die mobilen Geräte werden allerdings nicht mit der Inverter-Technik ausgestattet, eine Energiekostenersparnis ist hier somit nicht gegeben.

Split- und Multisplit Klimaanlagen

Bei den zwei weiteren Kategorien handelt es sich um die Split- und Multisplit Klimaanlagen die mit den Räumen fest verbunden werden und es sich somit um Einbaugeräte handelt. Bei dieser Kategorie, der Splitanlage wird ein Gerät im Innenbereich mit einem Gerät im Außenbereich verbunden. Es wird auf diese Weise nur ein einziger Raum gekühlt oder erwärmt. Denn die Klimaanlagen besitzen neben der Kühl- auch eine Wärmefunktion.

Die weitere Kategorie, die Multisplit-Anlagen zeichnen sich dadurch aus, dass zwei bis fünf Geräte im Innenbereich mit einem Gerät im Außenbereich verbunden werden. Aufgrund neuester Technik können die Innengeräte alle individuell gesteuert werden. Verschiedene der Split- und Multisplit Klimaanlagen sind mit einem Inverter-System ausgestattet, dass Kosten sparen kann, auch wenn die Anlage im Dauerbetrieb läuft.

Um was handelt es sich bei der Inverter-Technologie?

Bei der Inverter-Technologie kann man von einer Innovation aus dem Bereich der Klimatisierung sprechen. Hierbei geht es eigentlich um ein ganz einfaches Thema, über das Ihr Euch bei der Überlegung über einen Kauf einer Klimaanlage bestimmt schon Gedanken gemacht habt. Denn durch den Einbau der Inverter-Technologie in eine Klimaanlage wird die eingesetzte Energie automatisch an den tatsächlichen Bedarf angepasst. Das hört sich einfach an, ist es auch und bietet Euch zudem zwei Vorzüge, die deutlich erkennbar sind.

Komfort wird gesteigert

Einen hohen Komfort könnt Ihr von einer Klimaanlage mit Inverter-Technologie erwarten. Hierbei ist es unerheblich, ob es ums Kühlen im Sommer oder ums Heizen im den kalten Monaten geht. Die Leistung wird an die Temperatur im Zimmer angepasst. Hierbei wird auf Beständigkeit gesetzt und somit ein höherer Komfort geboten. Durch den Inverter wird erreicht, dass die System-Anlaufzeiten verkürzt und somit eine gewünschte Temperatur im Raum schneller erreicht wird. Durch das gleichmäßige Arbeiten der Anlage dank des Inverters bleibt die gewünschte Temperatur auch beständig gleich, ohne dass manuell ein- oder ausgeschaltet werden muss.

Energiekosten werden gering gehalten

Eine Klimaanlage mit Inverter, ob eine Split- oder auch Multisplit-Anlage hat eine große Energieeffizienz.

Denn der eingebaute Inverter überwacht die Temperatur im Raum und passt nur bei Bedarf an. So sinkt der Verbrauch deutlich und die Energiekosten können somit gering gehalten werden. Dadurch, dass eine gleichmäßige Drehzahl eingehalten wird, und nicht mit dem herkömmlichen An/Aus der einfachen Systeme ohne Inverter gearbeitet wird, könnt Ihr so die Energiekosten um 30% senken. Auch Klimaanlagen ohne Inverter-Technologie verbrauchen durch das permanente Laufen viel mehr Energie.

Der Inverter, der sich im Außengerät der Anlage befindet, passt die Drehzahl an die benötigte Leistung an und kann somit die Temperatur effizienter regeln. Gerade zum Kühlen und Heizen von großen Räumen sind die Klimaanlagen mit Inverter besonders gut geeignet. Denn sie laufen nur auf Teillast und kühlen oder heizen über das Thermostat nur bei Bedarf. So können große Räume dauerhaft gekühlt oder beheizt werden.

Daher könnt Ihr davon ausgehen, dass Klimaanlagen ohne Inverter unnötig Energie durch die häufigen Vorgänge des Anlaufens und des Stoppens verbrauchen, damit hier eine einigermaßen konstante Temperatur im Raum erreicht werden kann. Dahingegen reduziert sich bei der Inverter-Technologie durch das Einhalten einer gleichmäßigen Drehzahl der Energieverbrauch im Vergleich um etwa 30%.

Die Vor- und Nachteile von Split Klimaanlagen

Als erstes sei einmal vorab gesagt, dass in der Regel die neuen Modelle der Klimaanlagen, ob als Einzelanlage für einen Raum oder auch als Multianlage für ein ganze Haus, mit der Inverter-Technologie bereits ausgestattet sind. Denn hierbei handelt es sich um eine effiziente Lösung, die in keiner der Anlagen fehlen sollte. Die Vor- und Nachteile dieser Klimaanlagen sehen wie folgt aus:

Vorteile

  • gute Kühl- und Heizleistung
  • allergische Beschwerden werden gelindert
  • je Modell verschiedene Funktionen, Kühlen, Heizen und Luftentfeuchten
  • von einem bis zu mehreren Innengeräten an einem Außengerät
  • im Innenraum sehr leise
  • Steuerung der Temperatur kann individuell für jeden Raum gesteuert werden
  • Betrieb durch Inverter-Technologie bedarfsgerecht
  • geringe Kosten bei gleichbleibender Kühlleistung

Nachteile

  • hohe Kosten bei Installation
  • bauliche Veränderung
  • Außengerät kann lärmbelästigend sein
  • Anschaffungspreis je nach Art der Anlage und Zahl der Geräte sehr hoch
  • Miteigentümer oder Vermieter müssen Zustimmung geben
  • CO2 Emission
  • Einsatz von fossilen Rohstoffen

Wie und wo wird eine Inverter Klimaanlage idealerweise angebracht?

Für die Montage des Außengeräts sollte bei den Multisplit Klimaanlagen ein zentraler Platz gewählt werden, damit alle Innengeräte über die Rohre gut verbunden werden können. Zudem solltet Ihr darauf achten, dass die Außengeräte für die Nachbarn eine größere Geräuschkulisse bilden und diese daher nicht direkt neben dem Balkon oder Terrasse des Nachbarn aufstellen.

Allerdings sind die Inverter Klimaanlagen mittlerweile recht leise. Die 2 bis 5 Innengeräte erhalten einen Platz im Raum, von dem aus effizient gekühlt werden kann. Die Geräte müssen, damit nichts ausläuft, immer genau in der Waage sein. Idealerweise übernimmt ein Fachmann den Einbau nach vorab getätigten Berechnungen. Ganz wichtig und zu beachten ist, damit die Anlage immer effizient und leise läuft, diese regelmäßig warten zu lassen.

Inverter Klimaanlage Test

Im folgenden werden einmal mehrere verschiedene Inverter Klimaanlagen näher betrachtet und vorgestellt. Die hier vorgestellten Klimaanlagen sind alle auch online bei verschiedenen Großhändlern erhältlich.

„DUO Split 12000+12000 30+30m² Klimaanlage DILOC“ – Vergleichssieger

DUO Split 12000+12000 30+30m² Klimaanlage DILOC

  • Bewertung: ****
  • Marke: DILOC
  • Modell: DUOSPLIT 12000+12000
  • Raumgröße: 30 m²
  • Funktion: Kühlen und Heizen
  • Energieklasse A++/A+
  • Kühlleistung 3,2 kW
  • Maße Innen: 805mmx194mmx285mm, 7,8 kg
  • Maße Außen: 800mm x 333mmx554mm, 36 kg

Neu ist der DILOC Frozen Inverter, der in diesem Modell eingebaut wurde. Durch das eingebaute WiFi Modul kann die Anlage mittels einer App auch von Außen gesteuert werden.

„Hisense Klimagerät Klimaanlage Dual Split Inverter Comfort“

Hisense Klimagerät Klimaanlage Dual Split Inverter Comfort

  • Bewertung: ****
  • Hersteller Hisense
  • Modell: Dual Split Inverter Comfort 9000+9000
  • Raumgröße: ca. 26 m²
  • Funktion: Kühlung und Heizung
  • Leistung: 2,5 kW

Die Hisense Innengeräte sind zur Wandmontage geeignet. Die Anlage besitzt sowohl eine Wärmepumpe als auch einen Luftentfeuchter.

„Bauknecht Split-Klimagerät SPIW312A3BK“ – Preis-Leistungssieger

Bauknecht Split-Klimagerät SPIW312A3BK

  • Bewertung: ****
  • Marke: Bauknecht
  • Modell: Bauknecht Split-Klimagerät
  • Raumgröße: bis 35 m²
  • Funktionen: Kühlung, Heizung, Lüftung und Entfeuchtung
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Maße Innen: 270mmx905mmx210mm, 9 kg
  • Maße Außen: 585mmx810mmx280mm

Das Bauknecht Splitgerät hat eine Wattleistung von 3,5 kW, somit kann eine Schnellkühlfunktion gewährleistet werden.

 

„Mitsubishi 9000+12000 BTU“

  • Bewertung: *****
  • Marke: Mitsubishi
  • Modell: Dual Split Klimagerät
  • Raumgröße: 25 m² und 30 m²
  • Leistung 3,5 kW
  • Maße Innen: 828mmx228mmx280mm, 8,5 kg
  • Maße Außen: 800mmx285mmx550mm, 32 kg

Die Inverter Klimaanlage von Mitsubishi ist nicht nur zum Kühlen, sondern auch zum Entfeuchten, Lüften und Heizen konzipiert. Zudem ist das Gerät mit einer Schnellkühlfunktion ausgestattet. Die Energieeffizienz liegt bei dieser Klimaanlage in der Klasse A+++.

Mitsubishi 9000+12000 BTU bei Amazon bestellen

>> Falls Sie sich für die besten Split Klimageräte von Mitsubishi interessieren, können Sie unseren Beitrag lesen.

Wie hoch sind die Anschaffungskosten für die Inverter Klimaanlagen?

Die Kosten für die Klimaanlagen können sehr unterschiedlich ausfallen. Für eine Anlage mit 2 Innengeräten könnt Ihr von Anschaffungskosten zwischen 1.000,00 und 3.000,00 Euro ausgehen. Hierbei kosten die meisten Anlagen jedoch um die 2.000,00 Euro. Wollt Ihr mehr Räume im Haus kühlen und benötigt mehr Innengeräte, dann kann der Preis für eine solche Anlage auf bis zu 4.000,00 oder sogar 5.000,00 Euro ansteigen. Dies liegt auch daran, dass das Außengerät eine höhere Leistung erbringen muss und somit auch teurer in der Herstellung wird.

Eine gute Inverter Klimaanlage aus dem Test ist aber schon zwischen 1.500,00 und 2.000,00 Euro erhältlich. Hinzu müssen natürlich auch immer die jährlichen Wartungskosten gerechnet werden, damit die Klimaanlage weiterhin effizient laufen kann und auch keine schädlichen Bakterien in die Raumluft abgegeben werden. Weitere Anbieter für Inverter Klimaanlagen sind auch Panasonic oder LG.

>> Diese Inverter-Klimaanlagen sind bei den Kunden derzeit am Beliebtesten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.